Aggressiver Mann verletzt seine Ehefrau und drei Polizisten

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
Überfall Symbol Pistole Revoler Schusswaffe Polizei Räuber Raub Blaulicht Foto: Colourbox
Ein Mann hat nach einem Streit mit seiner Frau Polizisten mit einer Pistole bedroht. Symbolfoto: Colourbox

Eschweiler. Ein Familienstreit in einem Haus an der Sternheimstraße in Eschweiler-Ost hat am Mittwochmittag gleich mehrere Streifenwagen auf den Plan gerufen. Wie ein Sprecher der Polizei Eschweiler mitteilte, hatte eine Frau die Polizei um Hilfe gebeten, weil ihr 58 Jahre alter Mann – von dem sie sich wohl kurz zuvor getrennt hatte – sie massiv bedroht und verletzt hatte.

Nach Angaben eines Sprechers der Polizei Eschweiler hatte die Frau den Polizisten am Telefon mitgeteilt: „Ich traue ihm zu, dass er mich umbringt“. Kurze Zeit später war die Polizei mit mehreren Beamten vor Ort, um der Frau, die deutliche Verletzungen aufwies, zu helfen.

Der aggressive Ehemann bedrohte auch die Polizisten: „Ich mache euch alle platt!“, soll der Mann mehrfach angedroht haben. Er ging zu seinem Auto und holte daraus einen Revolver samt Munition. Während er versuchte, die Waffe zu laden, reagierten die Beamten schnell und setzten Pfefferspray ein. Daraufhin bewarf der 58-Jährige die Polizisten mit Werkzeugen und dem Revolver. Die Wurfgeschosse – drei gusseiserne Zangen, ein Stemmeisen und ein Radkreuz – verfehlten die Beamten nur knapp.

Nun drohten auch die Polzisten mit einer Schussabgabe, die aber nicht erfolgte. Schließlich konnten die Beamten den aggressiven Mann überwältigen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die zeigte, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der 58-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Drei Polizisten erlitten Schürfwunden und Prellungen. Die Beamten stellten die Werkzeuge und den Revolver sicher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert