Adolph Sutro: Ein Aachener erobert Amerika

Letzte Aktualisierung:
12978270.jpg
Vom Tellerwäscher zum Multimillionär: Adolph Sutro

Eschweiler. Im Rahmen der unterhaltsamen Abende rund um Literatur & Kultur im kleinen, gemütlichen Kreis, lädt die Buchhandlung Oelrich & Drescher an der Neustraße für Freitag, 16. September, zu einem Bildervortrag von Dr. Hermann-Victor Johnen ein.

In San Francisco kennt jedes Kind seinen Namen, in seiner Heimatstadt Aachen war er bis vor kurzem jedoch nahezu unbekannt. Adolph Sutro, Sohn eines Aachener Tuchfabrikanten, wanderte nach dem Tod seines Vaters gemeinsam mit seiner Familie nach Amerika aus, zunächst nach Baltimore, dann nach San Francisco. Dort machte er die sprichwörtliche Karriere vom Tellerwäscher bis zum Multimillionär. Bekannt und wohlhabend wurde er durch ein legendäres Bauprojekt, den „Sutro-Tunnel“. Er schuf bis heute in den Vereinigten Staaten bekannte Bauwerke, die „Sutro Baths“ in Anlehnung an die Aachener Thermen und das legendäre „Cliff House“. Außerdem besaß er eine der damals größten Privatbibliotheken Nordamerikas.

In seiner Wahlheimat San Francisco machte er auch politisch Karriere. Er war der erste jüdische Bürgermeister der Stadt und bis heute einer der populärsten. Etliche Straßen, Plätze und Gebäude in der Westküstenmetropole tragen seinen Namen. Neben Mies van der Rohe dürfte er der berühmteste Aachener aller Zeiten sein.

Das Verdienst, Adolph Sutro in seiner Heimatstadt wieder bekannt gemacht zu haben, gebührt Dr. Hermann-Victor Johnen, Wirtschaftswissenschaftler aus Aachen. Im Rahmen einer Gastprofessur forscht er seit 2013 an der Universität in Berkeley zum Thema Sutro und hält Vorlesungen. In einem unterhaltsamen Vortrag mit vielen Bildern erzählt Dr. Hermann-Victor Johnen die spektakuläre und abenteuerliche Biografie von Adolph Sutro. Die Buchhandlung Oelrich & Drescher bittet um Anmeldung unter ­Telefon 20116.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert