A-Jugend von Hehlrath ist Fußball-Stadtmeister

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
stadtmhehlrath
Voller Einsatz: Die Bergrather Falken (rechts) stemmten sich den Angriffsbemühungen der Sportfreunde Hehlrath vehement entgegen - letztlich vergeblich. Foto: Andreas Röchter
stadtmhelrath
Am Ende des A-Juniorenturniers hatten die Sportfreunde Hehlrath die Nase vorn. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Kurze Spielzeiten bei subtropischen Temperaturen: Trotzdem sahen die Zuschauer des A-Juniorenturniers zum Auftakt der von der Sparkasse veranstalteten und vom Förderverein zur Förderung der Jugend des SCB Laurenzberg ausgerichteten 19. Feldfußball-Jugendstadtmeisterschaften immerhin elf Tore in nur 120 Spielminuten.

Und einen verdienten Sieger: Mit drei Erfolgen ohne Gegentor verwiesen die Nachwuchskicker der Sportfreunde Hehlrath die Konkurenz des SC Berger Preuß, von Falke Bergrath sowie der Spielgemeinschaft SCB Laurenzberg/Rhenania Eschweiler auf die Plätze.

Lediglich 20 Minuten hatten die in der Sonderliga des Fußballkreises Aachen aktiven Sportfreunde jeweils Zeit, ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Im Auftaktspiel gegen Falke Bergrath zog sich der Außenseiter naturgemäß weit zurück und verteidigte zunächst geschickt das torlose Remis. Zudem zeigte Falke-Schlussmann Philipp Martinett einige schöne Paraden. Ein Weitschuss brachte schließlich die Entscheidung: Marc Milles zog in der 14. Minute aus rund 20 Metern trocken ab und traf per Aufsetzer in das linke Toreck zum 1:0-Endstand.

Nachdem im zweiten Spiel des Abends der SC Berger Preuß durch einen Treffer von David Hardt ebenfalls mit 1:0 die Oberhand gegen die gastgebende SG Laurenzberg/Rhen. Eschweiler behalten hatte, sollte im Spiel drei zwischen den beiden Siegern der ersten Spielrunde die Vorentscheidung in Sachen Stadtmeisterschaft fallen.

Auch hier bemühten sich die Berger Preußen in erster Linie um die Absicherung des eigenen Tores, wobei sie bei vereinzelten Kontern auch Nadelstiche am gegnerischen Strafraum setzten. So dauerte es bis zur 18. Spielminute, in der sich Jonas Lövenich auf dem rechten Flügel durchsetzte und mit einer genauen Flanke Leon Cormanns bediente, der aus kurzer Entfernung per Kopf zum erneut entscheidenden 1:0 für die Sportfreunde Hehlrath traf.

Diesen hätte nun in ihrer abschließenden Partie gegen die Spielgemeinschaft Laurenzberg/Rhenania, die zuvor den Bergrather Falken mit 0:2 unterlegen war, bereits ein Unentschieden gereicht, um den Stadtmeistertitel unter Dach und Fach zu bringen. Doch auf Experimente wollten sich die Sportfreunde nicht einlassen. Kai Gillessen und Petar Begic per direkt verwandelten Freistoß sorgten mit ihren Toren schnell für klare Verhältnisse. Quasi mit dem Schlusspfiff erhöhte Jonas Lövenich auf 3:0. Der Stadtmeister stand fest.

In der letzten Begegnung des Turniers, das von den Schiedsrichtern Dennis Hottmann und Arno Wunderlich problemlos geleitet wurde, trafen die bis dahin punktgleichen Berger Preußen und Falken aufeinander. Platz zwei stand auf dem Spiel.

Bei inzwischen angenehmeren Temperaturen, allerdings hereinbrechender Dunkelheit, gingen die Falken, denen bereits ein Remis zum Vizemeister gereicht hätte, schon nach wenigen Sekunden in Führung. Doch die Berger Preußen zeigten sich unbeeindruckt und drehten die Partie per Doppelschlag zum letztlich verdienten 2:1.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert