9000 Euro sind in der Spendenkasse

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
13639693.jpg
Die Mitglieder des Kinderschutzbundes vor ihrem Weihnachtsbaum: Insgesamt wurden bisher 210 Geschenkpakete vertrieben. Foto: Timo Müller

Eschweiler. Den Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz zieren auch in diesem Jahr wieder zahlreiche hübsch verpackte Geschenke. Jedes Päckchen steht für eine Spende an den Eschweiler Kinderschutzbund, denn jeder Spender „kauft“ ab einem Betrag von 20 Euro ein weiteres Paket.

Bis zum Dienstagabend waren es rund 210 Geschenkpakete, die bereits den Besitzer gewechselt hatten. Rund 9000 Euro haben die fleißigen Mitarbeiter des Kinderschutzbundes so schon sammeln können.

Diese Spendengelder sind sehr wichtig für die Organisation, die täglich mehr als 530 Kinder an fünf Grundschulen in der Indestadt in Vormittags- und Ganztagsbetreuung fördert, vielen Eltern mit verschiedenen Beratungsangeboten mit Rat und Tat zur Seite steht, Flüchtlinge mit diversen Angeboten begleitet, und unter anderem auch das Netzwerk „Flügelschlag – Starke Kinder an der Inde“ unterstützt.

Mariethres Kaleß, Vorsitzende des Eschweiler Kinderschutzbundes, dankte nun für das große Engagement der vielen Helfer und Spender. „Vieles von dem, was wir anbieten, ist über öffentliche Mittel nicht abzudecken“, so Kaleß. Auch Bürgermeister Rudi Bertram zeigte sich über die große Spendenfreudigkeit erfreut und unterstrich die Wichtigkeit der Arbeit für Kinder, denn: „Kindergeschrei ist Zukunftsmusik“, so das Stadtoberhaupt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert