Eschweiler - 7x Sommer in Eschweiler: Keine Langeweile in den Ferien

7x Sommer in Eschweiler: Keine Langeweile in den Ferien

Von: red
Letzte Aktualisierung:
16610168.jpg
In den Ferien können Leser sieben Mal die Indestadt und ihre Umgebung von nicht alltäglichen Seiten kennenlernen.

Eschweiler. Sieben Mal laden wir unsere Leser ein, die Indestadt und ihre Umgebung von nicht alltäglichen Seiten kennenzulernen. Sieben exklusive Veranstaltungen beziehungsweise Führungen – alle selbstverständlich kostenfrei – stehen in den nächsten Wochen auf unserem Programm.

Treffpunkt Künstleratelier

Malen nach künstlerischer Anleitung bieten wir unseren Lesern für Donnerstag, 19. Juli, an. Der Künstler, gelernte Pädagoge  und frisch gebackene Professor Alexander Göttmann gibt unseren Lesern praktische Einblicke in die farbenfrohe Welt der Malerei. Dieses Mal zeigt Göttmann, wie Druckbilder entstehen. Wer hieran teilnimmt, sollte auf jeden Fall den Malerkittel einpacken. Treffpunkt ist um 15 Uhr die Kunstwerkstatt von Alexander Göttmann, die im Hauptbahnhofsgebäude zu finden ist.

Leinen los auf dem Blausteinsee

Sommer, Sonne, Wasser und eine leichte Brise, was kann schöner und erholsamer sein? Es ist schon ein ganz besonderes Erlebnis, wenn man mit einem Segelboot über die Wellen gleitet. Und genau dazu haben unsere Leser am Montag, 23.  Juli, Gelegenheit. Dann können sie den Blausteinsee einmal aus anderer Perspektive kennen lernen. Die Mannen des Segelklubs Eschweiler um ihren rührigen Vorsitzenden Wolfgang Peeters nehmen uns mit auf einen Törn auf dem Gewässer. Um 15 Uhr heißt es ab Bootssteg Blausteinsee: „Leinen los!“

Mit dem Apfelexpress hinaus ins Grüne...

...heißt es am Donnerstag, 26. Juli. Wie sieht sie aus, die Erntezeit auf der Obstplantage Hillemacher in Hastenrath? Was geschieht dort, wenn verschiedene Apfel- und Birnensorten gepflückt werden? Wie kommen sie „pflückfrisch“ auf den Markt? Wie werden sie gelagert? Wie viele Sorten Äpfel gibt es eigentlich? Was sind neue, was sind alte Sorten? Wellant, Diwa und Topaz sind beispielsweise neue Sorten. Wenn wir die Obstbauerfamilie besuchen, können sich unsere Leser selbst ein Bild machen. Die Familie fährt mit uns per Erntezug in die Plantagen und berichtet ausführlich über Anbau und Verarbeitung. Treffpunkt ist um 15 Uhr der Hillemacher-Hof an der Quellstraße 112.

Kochen mit Gerd Siedhoff...

...heißt es am Dienstag, 31. Juli.  Der Indestädter verrät Geheimnisse aus seiner exquisiten Küche. Gemeinsam mit unseren Lesern möchte der Koch kulinarische Kreationen zaubern. Beim  Drei-Gänge-Menü (Vor-, Haupt- und Nachspeise) wird nicht nur geschnippelt, gebraten und gedünstet, sondern auch anschließend vorzüglich gespeist. Kochen ist so in wie noch nie, das zeigen Dutzende von Kochshows im Fernsehen. Treffpunkt ist um 16 Uhr im Restaurant „Alt Stich“, Stich 56.

Mit Oldtimern auf Tour...

...heißt es am Mittwoch, 8. August. Der Automobilclub Eschweiler mit seinem Vorsitzenden Arnold Packbier stellt nicht nur die schönen alten Schätzchen samt Fahrer zur Verfügung, sondern hat auch eine Orientierungsfahrt ausgetüftelt. Unsere Leser erhalten jeweils ein Bordbuch und lotsen den Chauffeur zu einem noch unbekannten Ziel. Nach einem Zwischenstopp bei Kaffee und Kuchen geht´s dann wieder zurück nach Eschweiler. Treffpunkt für unsere Leser ist um 14 Uhr der Hit-Parkplatz an der Dürener Straße.

Im Eschweiler Stadtwald

Über die Vielfalt im Eschweiler Stadtwald können unsere Leser sich am Donnerstag, 16. August, informieren. Die Exkursion mit Förster Marco Lacks startet um 10 Uhr am Parkplatz Bohler Heide. Unsere Leser erfahren eine Menge über die  moderne und naturgemäße Waldwirtschaft. Zudem erhalten sie Einblick in  Aufforstung und Aufräumarbeiten nach Sturmschäden. Die Exkursion dauert ca. anderthalb bis zwei Stunden.

Hinter den Kulissen der Feuerwehr

Bei einem Besuch der Feuerwache am Floriansweg am Dienstag, 21. August, lernen unsere Leser die verschiedenen Arbeitsbereiche kennen, in denen die Mitarbeiter der Feuerwache in ihrer einsatzfreien Zeit tätig sind. Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Feuerwache. Auf dem Programm stehen u.a. Vorführungen in der Schlauch- und Atemschutzwerkstatt,  die Besichtigung des Sportraumes und der  Atemschutzübungsstrecke. Natürlich sieht man dann auch mal die  Einsatzzentrale, in der alle Notrufe über die 112 landen und sofort bearbeitet werden. Interessant sind auch die Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge, die natürlich insbesondere von  den kleineren Besuchern bis ins kleinste Details erkundet werden können. Wehrchef Axel Johnen: „Dies und vieles weitere stellen wir unseren Besuchern gerne vor, wobei natürlich auch Fragen aller Art gestellt werden können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!“

Wichtiger Hinweis: Teilnehmer an unseren Sommertouren müssen über eine Privathaftpflichtversicherung verfügen. Auch sollte zur eigenen Sicherheit eine Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung bestehen. Der Zeitungsverlag Aachen weist ausdrücklich daraufhin, dass er und seine Kooperationspartner für etwaige darunterfallende und sonstige Schäden nicht haften und die Teilnahme an den Touren auf eigene Gefahr erfolgt.

 

Die Homepage wurde aktualisiert