Eschweiler - 320 Einsatzkräfte zeigen, wie fit sie für den Ernstfall sind

320 Einsatzkräfte zeigen, wie fit sie für den Ernstfall sind

Von: abd
Letzte Aktualisierung:
8065724.jpg
Bei der Feuerwehrtechnik muss ein sicherer Umgang mit den Geräten gewährleistet sein. Foto: André Daun

Eschweiler. „Wasser Marsch“ hieß es auf der Großsportanlage in Dürwiß. Was auf den ersten Blick nach einem Großeinsatz der Feuerwehr aussah, entpuppte sich als Leistungsnachweis der Feuerwehren in der Städteregion Aachen.

Die Feuerwehr Eschweiler war im Rahmen ihres 125-jährigen Bestehens Ausrichter der Veranstaltung, die jährlich in der Städteregion Aachen stattfindet. Der Leistungsnachweis verfolgte den Zweck einer intensiven Ausbildung der Feuerwehrangehörigen innerhalb einer Gruppe oder Staffel. So galt es vier Disziplinen fehlerfrei und auf Zeit zu meistern. Die erste Disziplin beinhaltet die Beantwortung von Fachfragen zur Vermittlung der Kenntnisse der Feuerwehrdienstvorschriften.

Der 450m-Staffellauf in voller Montur war die zweite Disziplin und soll die Erhöhung der Schnelligkeit bei Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung bewirken. Bei der dritten Disziplin „Knoten & Stiche“ müssen 20 verschiedenen Knoten einwandfrei beherrscht werden.

In der vierten Disziplin stand die Feuerwehrtechnik im Vordergrund. Dazu gehört z.B. der Umgang mit den verschiedenen Rohren sowie das Arbeiten mit einem offenen Gewässer sowie Hydranten. Bei der letzten Disziplin sind die sichere Handhabung der Geräte, Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit und Stärkung des Kameradschaftsgeistes besondere Ziele der Wehrmänner. 320 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren in der Städteregion nahmen am Leistungsnachweis teil, der mit dem Leistungsabzeichen honoriert wurde.

Kreisbrandmeister Berndt Hollands sowie Bezirksbrandmeister Manfred Savoir nahmen die Auszeichnungen vor. Auch der Bürgermeister der Stadt Eschweiler, Rudi Betram, besuchte die Anlage und machte sich ein Bild über den Leistungsstand der 17- bis 63-jährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Trotz anhaltenden Regens war alle motiviert und konnten einen sehr guten Leistungsstand vorweisen.

Im kommenden Jahr findet der Leistungsnachweis in der Eifel statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert