243 Läufer beim Volkslauf am Start

Von: zsa
Letzte Aktualisierung:
volkslauf2_
Los geht´s für die 142 Läufer der 10-Kilometer-Hauptstrecke beim 27. Internationalen Volkslauf des Marathon-Clubs Eschweiler. Foto: Sandra Ziemons

Eschweiler. Anlässlich des 27. Internationalen Volkslaufs des Marathon-Clubs (MC) Eschweiler bewiesen am Samstagnachmittag insgesamt 243 Läufer wieder ihr sportliches Können im Waldstadion und im angrenzenden Stadtwald. Dabei gab es wie in jedem Jahr ein vielfältiges Angebot an verschiedenen Laufstrecken für Groß und Klein.

Auch wenn es einige Teilnehmer weniger waren als im vergangenen Jahr, gab es trotz der Konkurrenz des Volkslaufs zum Eschweiler Stadtfest keinen Grund zum Klagen. „Wir sind mit der Teilnehmerzahl zufrieden”, sagte Patrick Thevis, Triathlonwart des MC Eschweiler, und an diesem Tag Herr über die Melde- und Ergebnislisten.

Leider gab es in diesem Jahr zwar keinen neuen Streckenrekord beim Hauptlauf über zehn Kilometer, dafür aber einige andere Höhepunkte. Mit 82 Jahren war Josef Kramer der älteste Teilnehmer und Karin Bragard mit 67 Jahren die älteste Teilnehmerin. Die dreijährigen Lena Bey, Daniel Schaen und Jan Fischer waren die jüngsten Athleten.

Unter den Teilnehmern befand sich neben vielen Indestädtern auch der amerikanische Marathonläufer David-John Williams. In Vorbereitung auf den diesjährigen New York-Marathon lief er die zehn Kilometer ganz locker in 46:12 Minuten.

Beim Jedermannlauf über fünf Kilometer siegte Marco Schopen von der LSG Eschweiler mit 18:29 Minuten. Patrick Vonderhagen, freier Läufer, (23:31) und Georg Stiel von der DJK Elmar Kohlscheid (24:07) folgten auf den Plätzen zwei und drei.

Beim Hauptlauf, dem Volkslauf über die 10-Kilometer-Distanz, holte sich Rene Cremers vom SV Bergwacht Rohren in 35:02 Minuten den Sieg vor Markus Schmitz von bronny.de Team PSV Bonn (35:38). Auf Rang drei schaffte es Christoph Bonnic von der DJK Elmar Kohlscheid (36:53).

Bei den Frauen konnte die Vorjahressiegerin Claudia Leschnik ihren Titel behaupten, sie erreichte eine Zeit von 40:04 Minuten. Auf Rang zwei folgte Rita März von der DJK Jung Siegfried Herzogenrath (44:24), Dritte wurde Helene Kohlen von Germania 07 Dürwiss (44:31).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert