180 Stunden Ausbildung: Junge Feuerwehrmänner erhalten Diplome

Von: ph
Letzte Aktualisierung:
feuerleute2_
Nach vielen Unterrichtsstunden und bestandener Prüfung waren sämtliche Auszubildenden zu Recht stolz, hatten sie doch den vielseitigen Grundausbildungslehrgang bestanden. Foto: Peter Hartmann

Eschweiler. Mit der bestandenen Abschlussprüfung endete jetzt für 21 junge Feuerwehrmannanwärter die Grundausbildung in der Brandbekämpfung bei der Freiwilligen Feuerwehr Eschweiler. An 13 Wochenenden hatten sie in 180 Unterrichtsstunden das feuerwehrtechnische Grundwissen für Löscheinsätze, technische Hilfeleistungen und Erste Hilfe gelernt.

Nach den theoretischen und praktischen Prüfungen können die Ausgebildeten nun ihre ehrenamtliche Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr im Dienste der Bürger der Stadt Eschweiler beginnen.

Der von den Verantwortlichen erarbeitete praktische und theoretische Unterricht verlangte den Absolventen alles ab. Stadtbrandinspektor Harald Pütz, der Leiter der Wehr, sowie Lehrgangsleiter Lutz Krüger und Ausbilder Ralf Latz hatten den umfangreichen Unterrichtsplan für die jungen Auszubildenden erstellt und machten sie schließlich zu einsatzfähigen Wehrmännern.

Auf dem Programm standen die technische Hilfeleistung wie zum Beispiel die Bergung eingeklemmter Personen aus Pkw. Gleichzeitig kamen Themen wie „Retten und Selbstretten” nicht zu kurz. Die Mechanik wurde ebenso emsig gepaukt, wie der Umgang mit Geräten wie der Kettensäge. Zudem galt es während der vielen Stunden zu begreifen, wie man mit Stress umzugehen hat.

Sie erlernten lebensrettende Sofortmaßnahmen und den Einsatz im Brandfall. Außerdem übten alle Teilnehmer des Grundausbildungslehrganges die Handhabung tragbarer Leitern und die verschiedenen Knoten und Stiche.

Schließlich erhielten sämtliche Auszubildende durch Bürgermeister Rudi Bertram sowie Stadtbrandinspektor Harald Pütz ihr verdientes Diplom. Bertram lobte das hohe Engagement sämtlicher Teilnehmer und wünschte ihnen, dass sie von ihren künftigen Einsätzen immer wieder gesund zurückkommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert