Eschweiler - 146 Schüler nehmen in der Festhalle Abschied von der Realschule

146 Schüler nehmen in der Festhalle Abschied von der Realschule

Von: lbe
Letzte Aktualisierung:
Stolz auf das Erreichte: die 1
Stolz auf das Erreichte: die 146 Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs 2012 mit Realschulleiterin Michaele Silbernagel (rechts). Foto: Laura Beemelmanns

Eschweiler. Können Sie sich noch an Ihren ersten Schultag erinnern? Wie Sie dort standen, mit Schultüte und viel zu großem Ranzen bepackt, von Eltern, Kindern und Schülern umringt, alle hübsch angezogen und mächtig aufgeregt.

Um Sie herum eine Horde stolzer Väter, Mütter und Großeltern mit Kameras und Fotoapparaten. Und ohne groß darüber nachzudenken, stürzten Sie sich ins Abenteuer Schule und ins Abenteuer Leben.

Scheinbar in Lichtgeschwindigkeit stehen Sie zehn Jahre später erneut im Mittelpunkt des Geschehens Die Situation ist im Grunde die gleiche, auch wenn vielleicht die Schultüte fehlt. Und nun stellen Sie sich folgende Situation vor:

Festhalle Weisweiler, 146 Schüler, Lehrer, Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte, mindestens genauso viele Kameras und Fotoapparate. Die Jungs tragen Anzüge, die Mädels wunderschöne Kleider und gigantische High Heels. Ein lauter Ruf und alle tummeln sich auf der Treppe vor der Festhalle - Fototermin. Sie alle sind größer geworden, reifer und haben schon einiges an Lebenserfahrung gewinnen können. Wieder sind sie aufgehübscht und mächtig aufgeregt, wenn nicht sogar ein wenig wehmütig. Denn nach nun sechs Jahren Reifezeit verlassen die Schüler der Realschule Patternhof einen ersten großen Lebensabschnitt. Grund genug, um diesen Lebensabschnitt ein letztes Mal gebührend zu feiern. Zu diesem besonderen Anlass platzte die Festhalle Weisweiler nahezu aus allen Nähten, dabei war ein Schulabgänger schicker als der andere.

Es hatte sich etwas getan in den zehn Jahren Schulkarriere. Zum Abschluss spielte die Schülerband Songs wie „Viva la vida” von Coldplay od er Leonard Cohens „Hallelujah”, die Schülervertreter dankten ihren Lehrern und Eltern, füllten den Raum mit Freude als auch Neugierde. Sie blickten zurück auf Klassenfahrten, Ausflüge, schöne Momente, aber auch Ärger und „nervige Klausurenphasen”. Jeder Abschnitt hat seine guten und seine schlechten Phasen. Doch leicht wird es nicht sein, wenn der gewohnte Schulweg nicht mehr der ihrige ist. Leicht wird es nicht sein in einen neuen Lebensabschnitt zu starten. Doch ein neuer Lebensabschnitt bietet auch immer neue Chancen.

Rund 70 Schüler erreichten die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe, alle anderen suchen ihren Weg im Berufsleben. „Nun geht die Reise, die Lebens-Reise weiter”, so Schulleiterin Michaela Silbernagel, „das Leben ist das, was Ihr daraus macht. Bleibt neugierig!”

Doch für diesen Abend behielt die stellvertretende Bürgermeisterin Helen Weidenhaupt recht: „Heute ist Party angesagt!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert