1200 neue Wohnungen bis 2025 sind das erklärte Ziel

Von: pan
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. In der Stadt sollen bis zum Jahr 2025 1200 neue Wohneinheiten entstehen. Dieses Ziel bekräftigte der Technische Beigeordnete Hermann Gödde.

Er beruft sich auf das Handlungskonzept Wohnen, das die Stadtverwaltung in Auftrag gegeben hat. Darin ist vor allem von einem Mangel an günstigen Wohnungen die Rede. „Ja, wir hatten ein Problem mit dem sozialen Wohnungsbau“, räumt Gödde ein. Dieses habe man aber inzwischen gedämmt. Unter anderem entstehen auf dem Ringofengelände 30 Sozialwohnungen. Auftraggeber ist ein Heinsberger Investor.

Inzwischen wurde auch eine ämterübergreifende Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich mit der Entwicklung von Wohnraum beschäftigt. Darüber hinaus besteht ein „Runder Tisch Wohnen“, an dem auch Immobilienmakler, Banken und andere Fachleute für den Wohnungsmarkt beteiligt sind. Begleitend wird ein Baulückenkataster erstellt, das gesetzlich gefordert wird. Gödde glaubt jedoch nicht, dass die bestehenden Lücken ausreichen, den Bedarf zu decken: „Wir sind eine wachsende Stadt.“ Die Nachfrage sei in der gesamten Stadt verteilt sehr hoch.

Dies bestätigt das Handlungskonzept. Mit dem runden Tisch und der Arbeitsgruppe sind schon zwei Punkte des von der Empirica AG entwickelten Expertise umgesetzt. 25.000 Euro kostete das Konzept. Wer sozialen Wohnungsbau finanzieren möchte, kann sich in seinem Förderantrag darauf berufen. Die Fachleute sind sich sicher, dass 40 bis 50 Prozent der Menschen in Eschweiler ein Wohnberechtigungsschein zusteht. Auch befürchtet man, dass die Mietpreise in der Stadt steigen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert