Eschweiler - 1083 Schüler machen bei Internationalem Jugendmalwettbewerb mit

1083 Schüler machen bei Internationalem Jugendmalwettbewerb mit

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
12195563.jpg
Die Sieger des 46. Internationalen Jugendmalwettbewerbs der Raiffeisen- und Volksbanken setzten sich intensiv mit dem Thema „Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert Dich?“ auseinander und wurden nun ausgezeichnet. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Feuerwehrfrauen und -männer riskieren ihr Leben, um anderen Menschen das Leben zu retten. Mütter scheinen häufig acht Arme zu besitzen, um alles das leisten zu können, was sie leisten müssen. Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes retten Flüchtlinge.

Und auch Tierärzte sowie Menschen im Allgemeinen, die nicht die Augen vor der Not ihrer Mitmenschen verschließen, leisten Großartiges. Sie alle sind Helden und vor allem Vorbilder. Auch und nicht zuletzt für die Kinder und Jugendlichen, die am 46. Internationalen Jugendmalwettbewerb der Raiffeisen- und Volksbanken teilgenommen haben und mit ihren Bildern diese „Heroen des Alltags“ ehrten.

Insgesamt 1083 Schüler der Bischöflichen Liebfrauenschule sowie der Katholischen Grundschulen Dürwiß, Don-Bosco, Kinzweiler und der Eduard-Mörike-Schule griffen zu Pinsel, Farbe, Buntstiften und Filmmaterial, um ihre Ideen zum Thema „Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert Dich?“ zu Papier zu bringen.

Die Jury, der mit Petra Schmitz und Anja Hollmann-Cremers zwei Kunstlehrerinnen der Bischöflichen Liebfrauenschule sowie in Person von Manfred Lohre der langjährige Vorsitzende des Eschweiler Kunstvereins angehörten, hatte jedenfalls eine Menge Arbeit, um die besten Werke aus den zahlreichen guten Einsendungen herauszupicken. Am Freitagnachmittag wurden nun die Gewinner in fünf Altersklassen sowie in der Kategorie Film in den Räumen der Raiffeisen-Bank Eschweiler ausgezeichnet.

„Ein Thema, dessen Aufbereitung sicherlich schwierig war. Helden sind in den Augen vieler Betrachter die schönen, reichen und erfolgreichen Menschen. Aber sind diese Personen auch Vorbilder? Findet man diese vielleicht nicht viel eher in der eigenen Familie? Als Identifikationspersonen, die große Bedeutung für die individuelle Entwicklung eines jungen Menschen haben?“, fragte Annette Brandenburg, Mitarbeiterin der Raiffeisen-Bank Eschweiler, die seit 1999 für die Organisation des Malwettbewerbs auf lokaler Ebene verantwortlich zeichnet, zur Begrüßung in die große Gästerunde. „Ihr lasst mit euren Werken den Betrachter an euren Gedanken, Gefühlen und Ideen teilhaben“, stellte sie den jungen Künstlern ein hervorragendes Zeugnis aus.

Ebenso die Mitglieder der Jury: „Es ist großartig zu sehen, welche Gesichter sich hinter den wunderbaren Bildern verbergen“, betonte Manfred Lohre. Anja Hollmann-Cremers hob die Kreativität sowie die inhaltliche Gestaltung der Schülerarbeiten hervor. „Ich freue mich zu sehen, wie die Schüler in das Thema hineingewachsen sind. Damit stellen sie außerdem auch Freude an handwerklichem Tun unter Beweis, welches heutzutage zu häufig auf der Strecke bleibt“, so die Kunstlehrerin.

Dieses Können ist auch wieder ab Oktober gefragt. Dann startet der 47. Internationale Jugendmalwettbewerb unter der Überschrift „Freundschaft ist bunt!“ Bis dahin geht aber die 46. Auflage in die nächsten Runden. Die Siegerwerke werden nun der Jury auf Landesebene vorgelegt. Werden sie auch dort prämiert, geht es auf Bundesebene weiter.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert