Eschweiler - 1000 Schüler gehen für die gute Sache auf die Piste

1000 Schüler gehen für die gute Sache auf die Piste

Von: jana
Letzte Aktualisierung:
spons2_
Erfrischungsstände gab es zuhauf beim Sponsored Walk der Liebfrauenschule. Foto: Jana Röhseler

Eschweiler. „Los, eine Runde schaffen wir noch!”, ruft Anna ihrer besten Freundin zu, die schon ein wenig aus der Puste zu sein scheint. 14 Kilometer haben die beiden sportlichen 13-Jährigen bereits zurückgelegt. Und warum das Ganze? Nun ja, beim vierten „Sponsored Walk” der Bischöflichen Liebfrauenschule Eschweiler zählte auch in diesem Jahr wieder jeder Kilometer.

Zu Gunsten der Schule drehten dabei rund 1000 Schüler ihre Runden. Organisiert wurde der „Sponsored Walk” von Lehrerin Iris Hogen-Forst.

Im Vorfeld machten die Pennäler Familie, Freunde und Bekannte zu ihren „Sponsoren” und erhielten damit pro Runde einen beliebigen Geldbetrag - das spornte die Mädchen und Jungen, die unter anderem sogar ganz professionell mit Walking-Stöcken anrückten, natürlich umso mehr an.

Los ging es um 9 Uhr auf dem Schulhof. Von dort aus starteten die ersten Schüler in Richtung Dürwisser Freibad und legten dabei gemeinsam acht Kilometer zurück.

Schulleiter Dr. Manfred Meier, Hausmeister Kuno Jürß und Lehrkraft Hermann-Josef Stumm waren noch früher auf den Beinen: Um 7.30 Uhr machten sie sich auf den Weg zum Freibad, um die acht Kilometer lange Strecke abzustecken und Sicherheitsmaßnahmen zu treffen. Auch zusätzliche Schülerlotsen sorgten dafür, dass sich die Liebfrauenschüler im Straßenverkehr sicher fühlen konnten.

Natürlich wurde auch an das leibliche Wohl der jungen Sportler gedacht. So warteten auf der Strecke regelmäßig isotonische Erfrischungsgetränke auf die rund 1000 Schüler und 30 Lehrkräfte. Am Freibad angekommen konnten die Kinder und Jugendlichen dann je nach Motivation und Fitness weitere Kilometer zurücklegen. Dort sorgte auch Lehrer Carsten Gier mit flotten Sprüchen und Witzen noch einmal für die nötige Motivation. Bei stimmungsvoller Musik moderierte er das sportliche Geschehen und spornte Schüler wie Lehrer weiter an.

Geschirr, Tische und Stühle

„Das Geld fließt in die Inneneinrichtung der Mensa und des neuen Selbstlernzentrums. Dazu gehören unter anderem Geschirr, Tische und Stühle”, erklärte Carsten Gier. „Beide Räume sollen bis zu unserem Weihnachtsbasar fertig werden”, so der Mathematik- und Physik-Lehrer weiter.

Dass sich die Kinder angesichts des zunehmenden Nachmittagsunterrichts in ihrer Schule wohlfühlen, liegt Lehrern und Schülern offensichtlich sehr am Herzen. Gemeinsam legten sie sich auch beim vierten „Sponsored Walk” wieder ins Zeug, um das Beste für ihre „Penne” herauszuholen.

So viel Engagement wird ganz bestimmt mit einem tollen Ergebnis belohnt - man darf gespannt sein auf den Weihnachtsbasar der Liebfrauenschule...
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert