„10 Kilometer von Dürwiß“: Der Krankenhaus-Chef läuft selbst mit

Letzte Aktualisierung:
10546726.jpg
Auf die Plätze, fertig, los: Am Samstag stehen die „10 Kilometer von Dürwiß“ wieder an. Zu Beginn sind immer die Jüngsten an der Reihe. Foto: Irmgard Röhseler

Eschweiler-Dürwiß. Bereits zum 32. Mal wird am Sonntag, 1. August, der internationale Straßen- und Volkslauf „Die 10 Kilometer von Dürwiß“ ausgetragen. Hierbei wird auch die Kreismeisterschaft für die Distanz 10.000 Meter Straße integriert. Hinzu werden zu vorgezogenen Zeiten Bambini- und Kinderläufe und – seit vielen Jahren ebenfalls fester Bestandteil – die 10 Kilometer entsprechend für Inliner angeboten.

Der Lohn der Anstrengung wird nach den jeweiligen Wettkämpfen mit attraktiven Preisen bei der anschließenden Siegerehrung bedacht.

Der diesjährige Schirmherr der Veranstaltung, Elmar Wagenbach, Geschäftsführender Vorstand des St.-Antonius-Hospitals Eschweiler und Udo Krüger, Vorsitzender des SV Germamina Dürwiß Leichtathletik freuen sich, auch in diesem Jahr eine Läuferschar mit bis zu 1000 Startern in Dürwiß willkommen zu heißen.

Neben der ein oder anderen Bestleistung wird auch wie jedes Jahr der Volksfestcharakter, der dann in Dürwiß Einzug hält, groß geschrieben, wenn wieder einmal nicht nur leistungsorientierte Läufer, sondern auch Hobbyläufer mit Spaß bei der Sache sind. Die einzelnen Startzeiten sind unter www.die-10-km-von-duerwiss.de dokumentiert.

Elmar Wagenbach, selber sportlich aktiv unterwegs, hat spontan zugesagt, die Schirmherrschaft zu übernehmen. Er selber wird zudem auch mit dem Vorsitzenden des Vereins, Udo Krüger, die angebotene Vier-Kilometer-Strecke absolvieren, um sich ein Bild von der Stimmung, Unterstützung und dem Anfeuern der Läufer zu machen. Abschließend bleibt abzuwarten und zu hoffen, dass der Wettergott „Läuferwetter“ bereit hält, damit dieser Tag und diese Veranstaltung allen Beteiligten die Lust erhält auf ein nächstes Mal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert