Zwischen Jim Knopf und den Los Gingers

Letzte Aktualisierung:
muss-kulturfestival_bu
Lichtkunst mit vielen Facetten wird beim Kulturfestival der Städteregion in der Eifel geboten.

Nordeifel. Schillernd wie Perlen und leicht wie Federn wirbeln Artisten und Gegenstände durch die Luft. Geboten werden, mit ebenso viel Witz wie Können, beeindruckende Akrobatik, waghalsige Equilibristik und unbändige Spielfreude.

Dabei beziehen „Los Gingers” , die mit ihrem Outfit an die schrägen 1970er-Jahre erinnern, ihr Publikum immer wieder aktiv mit ein - auch bei waghalsigen Nummern. Am Freitag, 25. Juni, um 20 Uhr erwartet die Festivalbesucher in Roetgen auf dem Marktplatz Straßentheater-Circus vom Feinsten. „Perlas y Plumas” heißt das Programm, mit dem die jungen Artisten der aus Katalonien stammenden Gruppe „Los Gingers” ihr Publikum verzaubern und zum Staunen bringen wollen.

Zauber aus Licht, Farben und Klängen, sprechende Bäume, poetische Theaterperformance, Zirkus, Musical und zwei Musik-Events mit Bela B und Nina Hagen. Das Kulturfestival 2010 lockt wieder mit einem breiten Spektrum an Veranstaltungen, lockt zur Entdeckungsreise durch die Städteregion. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr der „Burgen-Parcours”, ein Projekt, das die Wahrzeichen von Alsdorf, Herzogenrath, Baesweiler und Stolberg und ihre Geschichte neu ins Blickfeld rückt.

Siebtes Kulturfestival

Doch auch sonst verspricht der Kultursommer in der Städteregion spannend zu werden. Roetgen, Würselen, Eschweiler, Simmerath und Monschau stehen in den Startlöchern. Das Kulturfestival findet zum siebten Mal statt und wird organisiert von KUK - Zentrum e.V. und der Stabsstelle 16 der Städteregion Aachen.

Am Samstag, 17. Juli um 21 Uhr wird es rockig, da gibt sich auf dem Landeplatz Merzbrück Herr B die Ehre. Bela B, Schlagzeuger und Sänger von „Die Ärzte” stellt gemeinsam mit seiner Band „Los Helmstedt” sein neues Solo-Album „Code B” vor. (Punk-)rockig wird es auch am Samstag, 31. Juli auf dem Eschweiler Markt.

Bekenntnisse von Nina Hagen

Nina Hagen, Sängerin und Gesamtkunstwerk, exzentrisch, spirituell, engagiert und provokativ macht mit ihrem aktuellen Programm „Nina Hagen Éliest & singt Bekenntnisse” hier Station.

Wer es etwas klassischer und poetischer mag, dem sei am Freitag, 30. Juli, um 21 Uhr ein Besuch der Kirche in Simmerath-Lammersdorf empfohlen. Die Crew des Lichtkünstlers Jörg Rost wird Kirche und Kreuzgang in ein neues Licht tauchen. Gewohnte Blickwinkel verschieben sich, unbeachtete architektonische Details treten in den Vordergrund, Licht spielt mit Schatten. Auf den Bäumen im Umfeld der Kirche werden Videoprojektionen zu sehen sein. Dazu erklingt Musik. In der Kirche singt Sopranistin Maria Mironova und auch draußen wird es Musik geben. Ein besonderes Erlebnis für Auge und Ohr.

Den Abschluss des Kulturfestivals bildet ein Musical, nicht nur für Kinder. Am 3. September um 16 Uhr kommen Jim Knopf, Lukas, der Lokomotivführer und die kleine Lok „Emma” nach Monschau in die Aula der Hauptschule. Das neue Musical „Happy Birthday Jim Knopf” von Christian Berg und Konstantin Wecker gratuliert der Hauptfigur zum 50. Geburtstag in diesem Jahr.

Dabei wird erstmals die ganze Geschichte von Jim erzählt, die der Verlag bei ihrer Erstveröffentlichung 1960 in zwei Bücher „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer” und „Jim Knopf und die Wilde 13” geteilt hatte. Das Publikum erwartet eine bunte, fröhliche Geburtstagsparty zu der viele bekannte Figuren aus den Büchern vorbeischauen und sich an ihre Erlebnisse mit dem Geburtstagskind Jim Knopf erinnern. Die Moderation wird „König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte” übernehmen.

Freier Eintritt

Musik gibt es natürlich auch jede Menge, Berg und Wecker haben extra zwei neue Songs zu den bereits bestehenden Stücken aus den ersten Jim-Knopf-Musicals geschrieben. Dank der Sponsoren ist der Eintritt zu allen Veranstaltungen frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert