Zweite Nordeifeltour ist ein voller Erfolg

Von: peo
Letzte Aktualisierung:
12300457.jpg
Die Anstiege fordern, sind aber auch reizvoll. Foto: Peter Offermann

Eicherscheid. 1200 Anmeldungen gab es zur zweiten Nordeifeltour des WTC Klimmen und des SV Germania Eicherscheid. Mit dieser Zahl zeigten sich der Vorsitzende der Germania, Günter Scheidt, und John Meertens vom WTC durchaus zufrieden.

Auch wenn in diesem Jahr ob der „falschen“ und teilweise „katastrophalen“ Wettervorhersagen für die Nordeifel viele Freunde aus den Niederlanden fernblieben.

Die Starter machten sich bereits in den frühen Stunden des Sonntagvormittags auf den Weg, um die modifizierten Strecken zu erklimmen. Die Basisroute umfasste 90 Kilometer, wobei es insgesamt 1700 Höhenmeter zu überwinden galt. Diese konnte dann auf 115 Kilometer (2100 Höhenmeter), 145 Kilometer (2600 Höhenmeter) und 180 Kilometer (3400 Höhenmeter) ausgeweitet werden.

„Prima geplant. Gut ausgebaute Strecken mit wenigen Hauptstraßen. Und die Eifellandschaften sind einfach Klasse“, so einer der Teilnehmer. Verlockend ist die Nordeifeltour für die Gäste aus den Niederlanden aber nicht nur wegen der Strecken. So sind die Kosten für Anmeldung und Verpflegung deutlich niedriger als in der Heimat.

Für regen Andrang sorgte natürlich nach absolvierter Tour die reichlich gedeckte Kuchentafel, die trotz weniger Teilnehmer als im letzten Jahr erneut fast leer gefegt wurde.

2000er-Marke als Ziel

Scheidt betonte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Simmerath, insbesondere mit Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, der als Schirmherr einen kurzen Abstecher zur Nordeifeltour unternahm und bestätigte: „Der SV Germania Eicherscheid ist mit seinen räumlichen und personellen Möglichkeiten prädestiniert, eine solche Veranstaltung auszurichten.“

WTC-Mitglied Ruud Schlenter aus Eicherscheid freut sich schon jetzt auf die dritte Auflage der Nordeifeltour im kommenden Jahr. Vielleicht wird dann bei den Anmeldungen auch die 2000er-Marke geknackt. Dass dies möglich sein kann, weiß Schlenter nur zu gut, schließlich sind in Klimmen auch schon zwischen 3000 und 4000 Radfahrer an den Start gegangen.

Einen großen Dank hatten John Meertens und Günter Scheidt aber auch für die insgesamt 80 ehrenamtlichen Helfer des WTC Klimmen sowie des SV Germania Eicherscheid übrig. ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen wäre.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert