Zweimal „Liebe auf den zweiten Blick“ in St. Ursula

Von: cj
Letzte Aktualisierung:
5844877.jpg
Die Schülerinnen der Theater-AG an der St. Ursula-Realschule proben seit Wochen für die diesjährigen Musical-Aufführungen. Seit dieser Woche wird in der Markthalle und mit Kostümen geübt. Foto: Heiner Schepp

Monschau. Bunte Figuren wirbeln über die Bühne, blaue Röcke fliegen durch die Luft. An den Kleidern glänzen lackierte Pappteller, auf einem der kleinen, schwarzen Hüte prangen ein Plastikhähnchen und eine Tomate.

Was man für die Probe einer Karnevalsgarde halten könnte, ist tatsächlich Teil einer Theateraufführung der Bischöflichen Mädchenrealschule St. Ursula in Monschau, die am Wochenende zweimal über die Bühne gehen wird.

Die Theater-AG der Schule führt jährlich ein Stück mit viel Musik und Tanz auf. Dabei erstellen die jungen Schauspielerinnen aus fast allen Jahrgangsstufen die Choreografien größtenteils selber und üben sie selbstständig ein. Besonders die eigens umgeschriebenen Skripte der bekannten Stücke sorgten im letzten Jahr schon für Überraschung und amüsierte Kommentare im Publikum.

Der Titel der diesjährigen Aufführung lautet „Liebe auf den zweiten Blick“ und ist eine abgewandelte Version des bekannten Stücks „Die Schöne und das Biest“.

Zur Handlung: Die junge, schöne Belle wohnt zusammen mit ihrem chaotischen Vater in einem kleinen Dorf in Frankreich. Nicht nur ihre Schönheit, sondern auch ihr Interesse für Bücher und ihre Weltoffenheit machen sie im Dorf zu einer Außenseiterin. Als ihr Vater auf dem Weg zum Markt im Wald verschollen bleibt, macht sie sich auf die Suche nach ihm und trifft in einem düsteren Schloss auf ein fürchterliches Untier, das ihren Vater gefangen hält, ihn aber im Austausch für Belle gehen lässt. Mit Hilfe der verzauberten Bediensteten des Schlosses gelingt es ihr, hinter das Geheimnis des Biestes zu kommen. Sie beginnt das Biest mit anderen Augen zu sehen, als plötzlich eine neue Gefahr aus Belles Heimatdorf droht...

Samstag und Sonntag um 16 Uhr

Das Stück wird am Samstag, 13. Juli, und Sonntag, 14. Juli, jeweils ab 16 Uhr in der Markthalle in Monschau in unterschiedlichen Besetzungen aufgeführt. Karten sind im Vorverkauf am Sekretariat der St. Ursula Mädchenrealschule und an der Abendkasse für vier Euro zu erwerben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert