Zwei neue Mariechen tanzen für Klev Botze

Letzte Aktualisierung:
11330231.jpg
Jil-Catrin Lennartz (li.) und Aylin Bergs (re.) aus Rollesbroich trainierne seit Mai unter Ex-Mariechen Stefanie Heck (Bildmitte) für ihre neuen Aufgaben. Foto: Hoffmann

Eifel. Jil-Catrin Lennartz und Aylin Bergs aus Rollesbroich haben schon ein wenig Muffensausen, wenn sie an ihren ersten öffentlichen Auftritt in einigen Tagen als Tanzmariechen für die KG Klev Botze denken. Zumal die beiden 18-jährigen in große Fußstapfen treten, da die Rollesbroicher Karnevalisten vor einigen Monaten plötzlich mit einem Schlag ohne Mariechen dastanden.

Der Super-Gau für eine Karnevalsgesellschaft. Ihre jahrelangen tänzerischen Aushängeschilder Stefanie Heck, Anna-Lena Treutwein und Birgit Lentzen hatten aus verschiedenen Gründen ihre Tanzschuhe ganz oder vorübergehend an den Nagel gehängt. „Da ging schon eine Ära zu Ende“, sagt Marc Topp.

Die tänzerischen Newcomer der Klev Botze, betreten im Übrigen kein Neuland. Jil-Catrin Lennartz, die eine Ausbildung als Steuerfachangestellte begonnen hat, und Aylin Bergs, die im Vossenacker Franziskus-Gymnasium noch die Schulbank drückt, sind gleichfalls seit Bestehen des Vereins in den Tanzgruppen der KG aktiv dabei. Für ihren neuen Aufgabenbereich als Mariechen befinden sie sich seit Mai diesen Jahres im Training.

Ein Mal in der Woche trainiert man im Rollesbroicher Pfarrheim unter Leitung von Ex-Mariechen Stefanie Heck. Premiere für die neuen Mariechen ist auf der Prinzenproklamation der Klev Botze am 28. November.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert