Nordeifel - Zum „Rettungsspiel“ sind zwei Tivoli-Busse am Start

Zum „Rettungsspiel“ sind zwei Tivoli-Busse am Start

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Es ist schon erstaunlich, dass trotz der prekären Situation beim Drittligisten Alemannia Aachen das Benefizspiel gegen Bayern München am Sonntag, 20. Januar fast schon ausverkauft ist. Ganz viele in der Region haben wohl Alemannia-Blut in sich, viele sind schon als Kind mit Ihren Eltern zum Tivoli gepilgert. Irgendwie hofft jeder Fan, dass der Verein Alemannia Aachen überlebt.

 Das Benefizspiel gegen Bayern München soll zum Überleben beitragen. Selbstverständlich ist anlässlich dieses sogenannten „Rettungsspiels“ auch wieder der Eifeler Tivoli-Bus im Einsatz. Zum Benefizspiel am Sonntag, 20. Januar (Anpfiff auf dem Tivoli ist um 13.30 Uhr) werden erfreulicherweise zwei Gelenkbusse zum Tivoli fahren.

Die Abfahrtszeiten sind wie folgt: Bus 1: 10.50 Uhr ab Imgenbroich-Süd, Imgenbroich Nord 10.52 Uhr, Konzen Kirche 10.55 Uhr, Konzen Bahnhof 10.58 Uhr, Fringshaus 11.01 Uhr, Roetgen Süd 11.03 Uhr, Roetgen Post 11.07 Uhr, Roetgen Wanderstation/Bf 11.08 Uhr, Relais Königsberg 11.13 Uhr, Tivoli Haltestelle 11.43 Uhr.

Der zweite Bus startet um 10.50 Uhr am Simmerath-Busbahnhof. Die weitere Haltestellen: Lammersdorf-Bahnhof 10.58 Uhr, Fringshaus 11.01 Uhr, Roetgen Süd 11.03 Uhr, Roetgen Post 11.07 Uhr, Roetgen Wanderstation/Bf 11.08 Uhr, Relais Königsberg 11.13 Uhr, Tivoli Haltestelle 11.43 Uhr.

Da von einem erhöhten Verkehrsaufkommen auszugehen ist, wurden die Pläne so gestaltet, dass jeder Besucher etwa 90 Minuten vor Anpfiff am Stadion sein kann. Diese Regelung soll vor allen Dingen den Fans auf den Stehplätzen entgegenkommen.

Die Tivolibus-Fahrpläne sind auch unter folgendem Link auf den Seiten der RVE zu finden: http://www.rheinlandbus.de/rheinlandbus/view/fahrplan/verkehrsmeldungen/avv.shtml

Der Eifeler Tivolibus wurde aufgrund einer Privatinitiative erstmalig ab der Spielzeit 2009/2010 für die Fans aus der Eifel eingesetzt. Dank privaten Sponsorings konnte das Angebot bis heute aufrecht erhalten bleiben. Nach dem sportlichen Abstieg fährt derzeit jedoch nur ein Bus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert