Nordeifel - Zum Jahresausklang warten noch einmal schwere Aufgaben

Zum Jahresausklang warten noch einmal schwere Aufgaben

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Am dritten Adventssonntag stehen in der Aachener Kreisliga B2 für den SV Kalterherberg und den TuS Lammersdorf noch Nachholspiele auf dem Plan.

Die Kalterherberger erwarten den VfL Vichttal II, beim TuS Lammersdorf gastiert der VfR Forst. Ob die beiden Nachholspiele noch über die Bühne gehen, ist von den Witterungsverhältnissen abhängig. Für die meisten Mannschaften der Liga steht aber am Sonntag der letzte Spieltag des Jahres auf dem Programm.

Sollten die Nachholspiele durchgeführt werden können, dann stellt sich beim SV Kalterherberg zu dessen vorletztem Spieltag des Jahres der Tabellenzweite FV Vaalserquartier vor. Mit zwei Auftaktniederlagen hatte die Mannschaft von der niederländischen Grenze einen miserablen Start. Ab dem dritten Spieltag ging es aber aufwärts beim FV, der in den folgenden elf Spielen ungeschlagen blieb und auch als klarer Favorit in Kalterherberg aufkreuzt.

Die drei anderen Eifelteams der Liga sollten davon ausgehen, dass ihre Spiele am Sonntag über die Bühne gehen. Die schwierigste Aufgabe dürfte zum Jahresausklang auf den TuS Mützenich warten, der bei A-Ligaabsteiger VfR Forst Termin hat. Der Absteiger möchte sofort wieder in die A-Liga zurück, das will nach zweijähriger Abstinenz aber auch der TuS. Für die Begegnung im Aachener Osten gibt es keinen Favoriten, ausschlaggebend wird die bessere Tagesform sein.

Auch die Zweite des FC Roetgen ist um ihrer Aufgabe bei den Sportfreunden Hörn nicht zu beneiden. Erst am vergangenen Spieltag ließ der TuS Mützenich zwei Punkte im Aachener Nordwesten liegen. Da die Roetgener ihre Form kontinuierlich gesteigert haben und die letzten sechs Spieltage ungeschlagen überstanden, ist ihnen auch ein Sieg auf der Hörn zuzutrauen.

Der TuS Lammersdorf hat am aktuellen Spieltag beim direkten Tabellennachbarn Arminia Eilendorf Termin. Während die Lammersdorfer in den letzten Wochen einen Aufwärtstrend erkennen ließen, schwächelte die Arminia und wartet schon seit vier Spieltagen auf ein Erfolgserlebnis. Allerdings zeigten die Eilendorfer in den beiden Spielen davor, mit Erfolgen gegen den SV Kalterherberg und Konzen II, dass sie mit den Nordeifelteams gut zurecht kommen. Mit einem Sieg im Aachener Stadtteil könnten die Lammersdorfer den Gegner hinter sich lassen.

Aufsteiger TV Konzen II hat eine prima Hinrunde gespielt und kann zufrieden in die Winterpause gehen. Am Sonntag hätten die Konzener bei Westwacht Aachen II Termin gehabt, aber der Verein aus dem Aachener Westen hat seine Mannschaft vor Saisonbeginn vom Spielbetrieb zurückgezogen.

Nach den Spielausfällen am vergangenen Wochenende steht in der Dürener Kreisliga B3 zum Jahresausklang für die beiden Nordeifelteams das ungleiche Derby SG Vossenack-Hürtgen gegen TuS Schmidt II auf dem Spielplan. Alles andere als ein klarer Sieg des Titelfavoriten SG Vossenack-Hürtgen wäre schon eine riesige Sensation.

Kreisliga C4

Zum Jahresausklang in der Kreisliga C4 steht das Nordeifelderby, Hertha Strauch gegen Germania Eicherscheid II, im Blickpunkt. Als Tabellendritter müssen die Straucher mit der Favoritenbürde leben, allerdings reisen die Eicherscheider mit der Empfehlung an, dass sie die letzten zehn Spieltage ungeschlagen überstanden haben. Die Rohrener Bergwacht möchte sich gerne mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden, der scheint auch durchaus möglich gegen den neuen Tabellenletzten SG Nütheim-Schleckheim. Ob die SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich sich mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden kann, erscheint da schon eher fraglich, denn Gastgeber VfR Venwegen kassierte bisher erst eine Heimniederlage.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert