Zum Flohmarkt statt ins Schwimmbad

Von: jc
Letzte Aktualisierung:
8252443.jpg
Alice Klein auf dem Speicher ihres Bauernhofes. Die Tische sind schon fertig für den jährlichen Flohmarkt, der am Wochenende stattfindet. Foto: Jasmin Cool

Imgenbroich. Auf dem Speicher des Bauernhofes von Alice Klein gibt es Unmengen an Spielsachen, Geschirr, Gläser, Haushaltswaren und Textilien. Doch all diese Sachen sind nicht für Familie Klein bestimmt. Sie stehen dort auf den Tischen bereit für den am Wochenende stattfindenden Flohmarkt.

Diesen organisiert Alice Klein bereits seit mehr als 20 Jahren, um Familien in Osteuropa, dieses Mal vor allem in der Ukraine, zu helfen.

Das eingenommene Geld ist dabei genauso nützlich, wie die unverkauften Sachen, meistens Textilien, mit denen die Spenden nach Rumänien und in die Ukraine begannen. Die ganzen Haushaltswaren und das Geschirr bekommt Alice Klein durch Haushaltsauflösungen. Textilien und Spielsachen werden oft von Leuten gebracht, die etwas Gutes tun wollen. Der Erwerb der Flohmarktartikel ist ebenfalls eine Möglichkeit, Gutes zu tun.

„Der Flohmarkt fand auch schon in Aachen oder im HIMO statt“, berichtet Klein, doch die Räumlichkeiten seien irgendwann nicht mehr ausreichend gewesen. „Wegen dem Wetter sind wir dann auch noch von unserem Hof auf den Speicher umgezogen“, so Klein. Schließlich soll der Flohmarkt Ende September oder Anfang Oktober ein weiteres Mal stattfinden. Durch ihre Hilfsbereitschaft und die Spenden hat Alice Klein viele Rumänen auch selbst kennengelernt. Mit Einigen hat sie bis heute regelmäßig Kontakt, da die gespendeten Sachgegenstände auch nach Rumänien oder in die Ukraine transportiert werden müssen. In der Eifel hat Klein aber ebenfalls viele helfende Hände. „Ich bin meinen engagierten Helfern sehr dankbar. Ohne ihre Unterstützung wäre das alles gar nicht möglich“, erklärt sie.

Der nächste Flohmarkt findet vom 1. bis 3. August von 11 bis 16 Uhr auf dem Bauernhof der Familie Klein im Hengstbrüchelchen 42 in Imgenbroich statt. Alice Klein hofft auf einen großen Andrang, „bei dem Wetter gehen die Leute vielleicht auch mal zum Flohmarkt statt ins Schwimmbad“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert