Zu später Stunde in die Stadtbücherei Monschau

Letzte Aktualisierung:
14140270.jpg
Trixi Reichardt und das Team der Monschauer Stadtbücherei freuen sich am 10. März anlässlich der „Nacht der Bibliotheken“ in NRW auf viele treue Leser – und auch auf neue Interessenten. Foto: Archiv/Gabbert

Monschau. Anlässlich der Aktion „Nacht der Bibliotheken“ in NRW öffnet auch die Stadtbücherei Monschau am Freitag, 10. März, von 18 bis 22 Uhr für späte Leserinnen und Leser ihre Pforten. Dann kann man zu später Stunde Bücher ausleihen, stöbern und Leute treffen.

„Normalerweise hat die Stadtbücherei im Sparkassengebäude an der Laufenstraße an drei Tagen in der Woche bis 19 Uhr geöffnet, aber zur Nacht der Bibliotheken gibt es die verlängerte Ausleihzeit“, erklärt Diplom-Bibliothekarin und Büchereileiterin Trixi Reichardt.

Nachtwächterführungen

Ebenfalls an diesem Abend bietet die Stadtbücherei Monschau eine Nachtwächterführung durch Monschau an. „Genießen Sie Monschau einmal von einer anderen Seite!“, heißt es dann. Die Führung dauert etwa eine Stunde (je nach Wetterlage), anschließend kehren die Teilnehmer ins Bücherei-Bistro zu einem Getränk und einem kleinen Snack ein. Die Teilnahme ist kostenfrei, allerdings muss man sich in der Stadtbücherei anmelden – telefonisch unter Telefon 02472/8035807 oder per E-Mail an stadtbuecherei@stadt.monschau.de.

Zusätzlich zu den Öffnungszeiten bietet die Bücherei zur „Nacht der Bibliotheken“ um 19 und 20 Uhr auch Kurzführungen durch die Stadtbücherei an. „Wer also noch nie in der Bücherei war und gerne wissen möchte, was man hier alles ausleihen kann, sollte die Gelegenheit nutzen und mit einer versierten Einführung die Bücherei kennenlernen“, so Reichardt. Hierzu braucht man sich nicht anzumelden, sondern sollte einfach um 19 oder 20 Uhr da sein.

Die Büchereileiterin: „Unser Team freut sich auf viele Leser und auf die, die es noch werden wollen. Wenn man auf den Geschmack kommt, künftig häufiger ausleihen und sich als Leser anmelden will, sollte man seinen gültigen Personalausweis mitbringen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert