Ziel des TV Konzen II: Mehr als die Nachbarn

Von: Alfred Mertens
Letzte Aktualisierung:
12812816.jpg
Ein ehrgeiziges Ziel verfolgt Trainer Reimund Scheffen (stehend mittlere Reihe 2. v. l.) mit der zweiten Mannschaft des TV Konzen. Er möchte zum Abschluss der Spielzeit 2016/2017 ivor den vier anderen Nordeifeler Teams in der Kreisliga B, Gruppe 2, landen. Foto: Alfred Mertens

Konzen. Es war zwar nur eine Momentaufnahme, doch für die Spieler und den Trainer der zweiten Mannschaft des TV Konzen sorgte die Tabellenführung an zwei Spieltagen der Vorrunde der zurückliegenden Spielzeit 2015/2016 in der Kreisliga B, Gruppe 2, für ein besonderes Gefühl.

„Als Aufsteiger war das schon eine bemerkenswerte Leistung, doch wir haben gelernt, auf dem Teppich zu bleiben, und dennoch konnten wir letztlich zum Abschluss der Vorsaison mit dem erreichten 9. Tabellenplatz mehr als zufrieden sein“, erinnert sich Konzens Trainer Reimund Scheffen (58) gerne an das Tabellenbild in der Hinrunde.

Nach Abschluss der Vorrunde hatte die Reservemannschaft des TV Konzen 20 Punkte auf ihrem Konto zu verbuchen, und dabei in der Tabelle einen beachtlichen 7. Platz, vorweisen können. „In der Rückrunde konnten wir dann an die gezeigten Leistungen nicht mehr anknüpfen, was letztlich bei nur noch zehn weiteren errungenen Punkten mit dem 9. Tabellenplatz in der Endabrechnung erkennbar wurde. Die Kreisliga B erwies sich als sehr ausgeglichen. Unter den 14 Teams stellte sich kein Team als Übermannschaft dar, auch wenn die zweite Mannschaft des VfL Vichttal zum Ende dann doch das Meisterschaftsrennen deutlich für sich entscheiden konnte. Jede Mannschaft war in der Lage, an einem guten Tag den Kontrahenten zu schlagen“, blickte Scheffen noch einmal auf die Vorsaison zurück.

Aus der Vorsaison zählen lediglich neben Mützenich, Roetgen II, Konzen II, Lammersdorf und Kalterherberg noch der VfL 05 Aachen und der VfR Forst zu den Teams, die auch in der neuen Spielzeit 2016/2017 in der Kreisliga B, Gruppe 2, auf Tore- und Punktejagd gehen werden. Neun neue Mannschaften aus dem Aachener, Eschweiler und Stolberger Stadtgebiet gesellen sich zum Teilnehmerfeld hinzu. Für Reimund Scheffen ist diese Konstellation sehr gewöhnungsbedürftig, denn sowohl eine Prognose für die Zielsetzung seiner eigenen Mannschaft als auch eine Prognose für die Teams, die das Meisterschaftsrennen unter sich ausmachen werden, fällt ihm sehr schwer.

„Wir haben ein großes Ziel vor Augen, was wir unbedingt in die Tat umsetzen möchten. Als punktemäßig bestes Nordeifeler Team in der Kreisliga B, Gruppe 2, wollen wir die Saison 2016/2017 abschließen. Wenn ich mir die übrigen vier Teams aus der Nordeifel ansehe, befinden wir uns mit dem TuS Lammersdorf und dem SV Kalterherberg auf Augenhöhe, während der sehr stark einzuschätzende TuS Mützenich, aber auch die zweite Mannschaft des FC Roetgen, die erneut eine gute Rolle spielen wird, uns alles abverlangen werden.“

Aus der ersten Mannschaft des TV Konzen wechseln die beiden Mittelfeldakteure Matthias Prickartz und Sascha Zernikow zur Reserve-Mannschaft. Von den A-Junioren der Spielgemeinschaft Simmerath/Konzen/Eicherscheid wagen die beiden Abwehrspieler Frederik Johnen und Michel Krings den Sprung zur zweiten Mannschaft des TV. Nicht mehr zum Aufgebot der Reserve zählen Sven Huppertz und Timo Steffens, die die Fußballschuhe an den Nagel hängen wollen. Nach einem Kreuzbandriss wird es bei Christian Menzerath noch eine gewisse Zeit dauern, bis er der Mannschaft wieder zur Verfügung stehen wird.

20 Akteure umfasst das Aufgebot von Trainer Reimund Scheffen, das noch durch den einen oder anderen Spieler der ersten Mannschaft ergänzt werden könnte.

Training mit Triathlet

Sechs Wochen vor dem Meisterschaftsbeginn begann Scheffen mit der Vorbereitung. Bei einem ersten Testspiel konnte sich das Team bei der zweiten Mannschaft des FC Inde Hahn mit 4:1 durchsetzen. Mit dem früheren Fußballspieler und jetzigen Triathleten Dominik Neumann absolvierte die Mannschaft eine Laufeinheit. Grundlagenausdauer, Technik sowie das Einstudieren von Spielperioden standen zunächst im Vordergrund der Trainingseinheiten.

Turniere in Schöneseiffen, Hürtgenwald-Straß, das Norbert-Billig-Pokal-Turnier in Kesternich sowie ein abschließender Test gegen die SC Alemannia Straß am 16. August auf heimischem Gelände werden Reimund Scheffen wichtige Erkenntnisse bezüglich der Stammformation für den Beginn der Meisterschaft liefern.

Möglichst viele Punkte möchte der Coach, der von Co-Trainer Ade Allgaier und Betreuer Marcel Faymonville unterstützt wird, zu Beginn der Spielzeit einfahren, um nicht in unteren Tabellengefilden landen zu wollen: „Die Auftaktpartie bei der dritten Mannschaft des SV Breinig wird sehr brisant, da der Aufsteiger besonders motiviert sein wird. Die Punkte gegen die Sportfreunde Hehlrath wollen wir im Konzener Sportpark behalten.

Die Begegnung beim TuS Mützenich wird eine besondere Partie, die ich als erste Standortbestimmung für uns ansehe. Im Anschluss steht das Derby gegen den SV Kalterherberg auf dem Programm, wo wir uns achtbar aus der Affäre ziehen wollen. Beim JSC Blau-Weiß Aachen werden wir es ebenfalls mit einem ehrgeizigen Aufsteiger zu tun haben“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert