Zeltlager des TV Mützenich: Spannender Tag und kurze Nacht

Letzte Aktualisierung:

Mützenich. Das diesjährige Zeltlager des TV Mützenich fand jetzt auf dem Sportplatz in Mützenich statt. Zur Begrüßung gab es erst einmal reichlich frisch zubereitete Waffeln, danach ging es darum, sich vollgepackt mit Isomatte, Luftmatratze, Schlafsack und natürlich jede Menge Kuscheltieren, einen passenden Schlafplatz zu sichern.

Auf Einladung der Amateurfunker, die auf dem alten Sportlatz ihren 24 Stunden-Funkwettkampf hatten, bekamen die Kinder einen Schnupperkurs in Sachen Amateurfunk. Sehr aufmerksam hörten die Kinder zu, als gerade eine Verbindung nach China hergestellt wurde.

Anschließend wurden dann einige Wettkämpfe veranstaltet: ob Schubkarrenrennen, Dosenwerfen, Nagelklopfen, Torwandschießen oder Tauziehen – für jeden war etwas dabei. Es wurde dabei viel gelacht, die Kinder hatten jede Menge Spaß dabei.

Danach wurden unter fachmännischer Leitung von Sebastian die Stöcke für das Stockbrot am Abend geschnitzt. Es war sehr interessant mit anzusehen, wie die Kinder im Anschluss ganz geschickt ihre Stockbrotstöcke schnitzten. Tobias, der jüngste Gast, hatte sich dabei aus Versehen in den Finger geschnitten, aber nach kurzer Behandlung war dies schnell vergessen und er spielte wieder mit all den anderen Kindern, als wäre nichts gewesen.

Nach der Olympiade und dem Stockschnitzen versammelten sie sich dann an den Tischen, an denen sich alle mit Fritten, Hähnchen (für das ein dickes Dankeschön an Sigfried ging) und Grillwürsten stärken konnten.

Nachtwanderung

Satt gegessen und frisch gestärkt ging es dann mit allen Kindern zur Nachtwanderung. Zuerst gab‘s einen kurzen Test mit den Taschenlampen und dann ging es ab zu „Kaiser Karls Bettstatt“. Wieder am Sportplatz zurückgekehrt, bewaffneten sich die Kinder sogleich mit ihren geschnitzten Stöcken ums Lagerfeuer, wo es ja das Stockbrot gab. Es wurde später und später, jedoch die Kinder nicht müder. Sie tobten, spielten, lachten.

„Man muss schon sagen, es waren brave Kinder, die sich untereinander gut verstanden, so dass an beiden Tagen kein Streit geschlichtet werden musste. Ein herrliches Beisammensein mit allen“, berichtete Heike Mertens, eine der fleißigen Betreuerinnen hinterher.

Die Uhrzeit vom letztschlafenden Kind ist unbekannt, aber irgendwann Richtung Morgen war es dann doch einmal kurz ganz still.

Sonntagmorgen gab es dann frische Brötchen für alle. Vor dem Frühstück sangen alle noch ein Geburtstagsständchen für das Geburtstagskind Christian Claßen. Und dann war die Zeit auch schon vorbei, die Kinder wurden abgeholt – mit all ihren Gepäckstückchen und einigen müden Augen.

Das Organisationsteam hofft, dass es allen Spaß gemacht hat, und wer weiß, vielleicht sehen sich ja alle nächstes Jahr alle wieder. Ein dickes Dankeschön ging seitens des TV an den TuS Mützenich und alle diejenigen, die in irgendeiner Form zu diesem schönen Zeltlager beigetragen haben, sowie an alle Betreuer, die so fleißig dieses Wochenende mit den Kindern gemeistert haben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert