Zehn Verletzte: „Himmelsleiter“ B258 bei Roetgen lange gesperrt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
20160825_0000cd015249b993_marie1.jpg
Die B258 bei Roetgen musste nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen am Donnerstagnachmittag komplett gesperrt werden. Foto: psm
unfallroetgen
Die B258 bei Roetgen musste nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen am Donnerstagnachmittag komplett gesperrt werden. Foto: psm

Roetgen. Nach einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen musste die Bundesstraße 258 bei Roetgen auf Höhe Marienbildchen für mehrere Stunden gesperrt werden.

Nach Angaben der Polizei hatte ein Autofahrer gegen 15.20 Uhr einen Rückstau übersehen und war auf das vor ihm wartende Fahrzeug aufgefahren, das dadurch in zwei andere Wagen geschoben wurde. Bei dem Zusammstoß wurden neun Personen leicht, ein Fahrzeuginsasse schwer verletzt. Lebensgefahr bestand jedoch nicht.

Während der Unfallaufnahme war die B258 bis etwa 17.30 Uhr komplett gesperrt. Drei der beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, wegen der Sperrung kam es rund um die Unfallstelle zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Einige Autofahrer mussten bei hohen Temperaturen lange in ihren Fahrzeugen ausharren und wurden von einem in der Nähe befindlichen Restaurant mit Wasser versorgt.

Leserkommentare

Leserkommentare (17)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert