Eicherscheid - Zahlreiche Sportler beim Heckenlauf des SV Germania Eicherscheid

Zahlreiche Sportler beim Heckenlauf des SV Germania Eicherscheid

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
14899985.jpg
Bei regnerischem Wetter und Temperaturen um 14 Grad nahmen insgesamt 93 Athletinnen und Athleten den Mittelstrecken- bzw. Jogginglauf über fünf Kilometer in Angriff. Foto: A. Mertens

Eicherscheid. Auf ein kleines Jubiläum konnte der SV Germania Eicherscheid beim diesjährigen Heckenlauf zurückblicken. Der Verein richtete zum 40. Mal am Sportplatzgelände an der Bachstraße den Internationalen Volkslauf aus. Zum 16. Mal stand dabei auch der Halbmarathon über 21 Kilometer auf dem Programm.

Die Schirmherrschaft über den Heckenlauf in Eicherscheid hatte Simmeraths Bürgermeister, Karl-Heinz Hermanns, übernommen. Der Schüler/innenlauf über 1400 Meter, der Mittelstrecken- bzw. Jogginglauf über fünf Kilometer, der Volkslauf über zehn Kilometer und der Halbmarathon über 21 Kilometer fanden Berücksichtigung für die Rur-Eifel-Volkslauf-Cup-Wertung 2017.

Demjenigen, der auf der Jagd nach Punkten oder Kilometern für die REVC-Wertung war, kam zugute, dass die Startzeiten der drei Hauptläufe so gewählt wurden, dass man an allen drei Läufen teilnehmen konnte. Die Laufstrecken mit überwiegend befestigten Wegen führten durch die sehenswerte Buchenheckenlandschaft um Eicherscheid.

Lediglich zwei Läufer nahmen am Schüler/innenlauf über 1400 Meter teil. Hier siegte Marvin Förster vom TV Höfen in 5:58,4 Minuten vor der für den TV Konzen startenden Madita Schmeckel, die nach 6:55,4 Minuten den Lauf beendete.

Patrick Jakobs (TV Konzen) behauptete sich beim Mittelstrecken- bzw. Jogginglauf über eine Distanz von fünf Kilometern in einer Zeit von 17:24,1 Minuten. „Ich habe kaum Erwartungen an den Lauf gehegt, da ich vor einigen Tagen noch mit einem bakteriellen Infekt zu kämpfen hatte und nicht trainieren konnte. Die Bedingungen waren trotz des schlechten Wetters gar nicht mal so schlecht“, sagte er. Hinter Jakobs belegten Markus Breuer (SV Germania Dürwiß – Sportsfreund – 18:01,7 Minuten), Albert Ratajczak (ohne Verein – 18:43,1 Minuten) und Stefan Winter (SC Komet Steckenborn – 19:06,9 Minuten) die Plätze zwei bis vier.

Als beste Athletin überquerte Gaby Andres (Skikeller Kaulard & Schroiff) in 19:11,8 Minuten die Ziellinie. Den fünften Platz des Laufes verteidigte sie noch vor den beiden Rohrener Athleten Christian Blauth (19:16,7 Minuten) und Marco Volpatti (19:20,2 Minuten). 93 Athletinnen und Athleten erreichten das Ziel am Eicherscheider Sportplatz.

Einen weiteren Erfolg verbuchte Patrick Jakobs vom TV Konzen beim Zehn-Kilometer-Volkslauf. Mit großem Vorsprung landete er in 35:48,0 Minuten vor Manfred Schultes (DJK Jung Siegfried Herzogenrath – 37:47,9 Minuten) und dem Lokalmatador Alexander Sistermans (SV Germania Eicherscheid – 38:00,4 Minuten).

Mit Volker Jansen (LG Mützenich – vierter Platz in 38:30,1 Minuten), Robert Thönnissen (SC Komet Steckenborn – fünfter Platz in 38:55,2 Minuten) und Andi Steffens (SV Germania Eicherscheid – achter Platz in 40:20,3 Minuten) landeten Nordeifeler Athleten auf den vorderen Plätzen. Unter 83 Läuferinnen und Läufer landete Gaby Andres (Skikeller Kaulard & Schroiff) in 40:03,6 Minuten auf einem überzeugenden siebten Platz.

Den Halbmarathon über 21 Kilometer entschied Thomas Houben (DJK Jung Siegfried Herzogenrath) in 1:20:55,1 Stunden zu seinen Gunsten. Mario Braun (TV Roetgen) belegte den zweiten Platz in 1:22:57,3 Stunden vor Yannick Hackens (ERTKELMIS), für den die Uhr nach 1:23:39,2 Minuten stehen blieb. Joachim Mathar (TV Konzen – vierter Platz in 1:27:14,3 Stunden), Christian Werker (TV Konzen – fünfter Platz in 1:28:28,6 Stunden), Alfred Hüpgen (Rursee Marathon e.V. – siebter Platz in 1:30:09,8 Stunden), Christian Blauth (SV Bergwacht Rohren – achter Platz in 1:30:25,2 Stunden) und Stefan Huppertz (FC Germania Vossenack – neunter Platz in 1:32:30,1 Stunden) wurden für ihre Anstrengungen mit vorderen Rängen belohnt.

Als beste Athletinnen erwiesen sich Susanne Vizzari (speedcat – zehnter Platz in 1:32:50,4 Stunden) und Tina Neef (Team coolart – zwöfter Platz in 1:33:02,0 Stunden). 90 Läuferinnen und Läufer nahmen den Halbmarathon in Angriff.

Peter Borsdorff (TV Düren) sammelte beim Heckenlauf in Eicherscheid für seine Aktion „Running for Kids – Leichtathleten helfen bedürftigen Kindern“. „Auch wenn ich diesmal keine Spende übergeben werde, kann ich dennoch mit Genugtuung feststellen, dass ich in den letzten Wochen wieder einige Projekte tatkräftig unterstützen konnte“, betonte er.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert