Yannick ist wieder zuhause

Letzte Aktualisierung:
yannick-bu
Spendenübergabe im trauten Heim: Peter Borsdorff (2.v.l.) übergibt den Scheck über 6000 Euro an Heike und Marko David. Yannick und Kevin freuen sich mit.

Höfen. Er ist wieder in der Eifel angekommen: Yannick, der siebenährige Höfener und begeisterte Fußballspieler, ist nach mehr als neunmonatigem Aufenthalt im Herzzentrum Bad Oynhausen wieder zuhause in Monschau-Höfen. Dem Jungen ist ein Spenderherz transplantiert worden. Viele Monate musste er darauf warten, schwere Zeiten waren zu bewältigen.

Peter Borsdorff, der Dürener Langstreckenläufer hatte zur Unterstützung der Eltern kurzfristig eine Laufaktion „Herz für Yannick..” gestartet.

Nach einer ersten Spende im Rahmen des Monschau-Marathonlaufes, Anfang August, konnte der Initiator der Aktion „Running for Kids” sehr zur Freude von Yannicks Eltern einen weiteren Betrag seiner Laufbemühungen übergeben.

Die Eltern von Yannick waren sehr dankbar über 6000 Euro, die Borsdorff in rund fünf Wochen „erlaufen” hatten. Die Kosten der Eltern, über viele Monate hinweg, die nicht von Versicherungen übernommen worden waren, waren immens. Umso dankbarer waren sie für die zusätzliche Spende.

Ein wahres Wunder

Peter Borsdorff empfand es als wahres Wunder, Yannick nur etwa sechs Wochen nach der Herztransplantation wieder im Haus der Eltern herumtoben zu sehen. So wurde die Scheckübergabe eine wahre Freude für alle Beteiligten - ganz besonders für den kleinen Yannick.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert