Worte der Besorgnis vor der anstehenden Kommunalwahl

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
6889944.jpg
Mit Wahlleiter Bernd Goffart (li.) gut aufgestellt: die Mannschaft des CDU-Ortsverbandes Dedenborn/Hammer – Kurt Bongard, Helmut Kaulard und Hans-Josef Hilsenbeck (v. li.). Foto: Manfred Schmitz

Dedenborn/Hammer. Der CDU-Ortsverband Dedenborn/Hammer möchte die Kommunalwahl im Mai zum „wonnigen Ereignis“ machen. Im Rahmen der Mitgliederversammlung stellten die Christdemokraten personell die Weichen.

Mit einer homogenen Mannschaft zieht das Team um den Ortsverbands-Vorsitzenden Helmut Kaulard in den Wahlkampf. Er selbst bewirbt sich für den Wahlkreis Dedenborn/Hammer und Eicherscheid Süd um Sitz und Stimme im Simmerather Gemeinderat.

Ehe 18 stimmberechtigte Christdemokraten (von über 20 anwesenden Gästen) Kaulard im Restaurant „Haus Rurblick“ zum Kandidat kürten, hörten sie aus seinem Mund im Rahmen des Geschäftsberichtes nachdenkliche Worte der Besorgnis.

Der 55-jährige Familienvater mahnte, immer stärker werde deutlich, was er schon vor zwei Jahren zur Hauptversammlung beklagte: „Der Altersdurchschnitt unseres Ortsverbandes ist immens hoch! Wenn wir es nicht schaffen, neue und vor allem junge Mitglieder zu gewinnen und für die gute politische Sache der Union zu begeistern, wird unser Ortsverband ausbluten. Offenbar wollen sich junge Menschen heute nicht mehr so schnell an einen Verein oder eine Organisation binden. Zum anderen liegt der Jahresbeitrag einer politischen Partei um ein Vielfaches höher als der von Sport- oder Kulturvereinen verlangte Obolus.“

CDU-Gemeindeverbands-Vorsitzender Bernd Goffart stellte, ehe unter seiner Wahlleitung über mehrere Personalien entschieden und wichtige Gremien besetzt wurden, in einem Grußwort fest: „Akuter Mitgliederschwund ist derzeit das Problem aller demokratischen Parteien. Die Mitgliederzahlen im Simmerather Gemeindeverband stagnieren erfreulicher Weise, statt wie landesweit zu sinken.“

Goffart begrüßt es, „dass unser Parteifreund Helmut Kaulard für den Rat kandidiert. Ich komme besonders gern auf Arbeitsbesuch nach Dedenborn/Hammer. Kein anderer unserer Ortsverbände kommuniziert mit einem solch vielfältig interessanten Geschäftsbericht mit seinen Partnern. Helmut Kaulard ist aktiv, reißt Menschen mit, begeistert sie, sich bei uns zu engagieren. Aktivposten wie Kaulard brauchen wir! Mit ihm konzentrieren wir uns nun auf unser erklärtes Ansinnen, entschiedene Interessenvertreter der Nordeifler Bürger zu sein und Voten zu gewinnen“.

Goffart anerkannte die „gute Zusammenarbeit der drei Nordeifelkommunen Simmerath, Roetgen und Monschau in den Institutionen der Städteregion“. Die jahrelang vernünftige Politik der Union zahle sich aus, etwa in der Tatsache, „dass im gesamten Kreisgebiet nur Simmerath und die Stadt Baesweiler nicht von einem Nothaushalt bestimmt werden“.

Der stellvertretende Städteregionsrat Hans-Josef Hilsenbeck attestierte dem Ortsverband Dedenborn/Hammer unter Helmut Kaulards Leitung „beste Amtsführung und messbare Erfolge“. Der Straßenausbau in beiden Rurorten sei in guter Verfassung, die Dorfplätze stellten sich optisch attraktiv und bürgerfreundlcih dar. Ein gut geführtes Gemeindezentrum habe sich als ideale Veranstaltungsstube bewährt; der Kindergarten feiere 20 – jähriges Bestehen.

Zum Veranstaltungshöhepunkt gerieten die folgenden Wahlen. Sie zeigten ein Bild seltener Geschlossenheit; alle Amtsaspiranten fanden einstimmige Voten der Versammelten. Der vorgeschlagene Spitzenkandidat Helmut Kaulard muss im Rahmen der Gemeindeverbands-Versammlung am 30. Januar offiziell bestätigt werden. Kaulard wird von Kurt Bongard vertreten. Hans-Josef Hilsenbeck will erneut für das Amt des stellvertretenden Städteregionsrat kandidieren. Mit Besetzung mehrerer Posten durch Reservekandidaten endete die Wahl.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert