Wo liegt die richtige Lösung für das Wasserproblem?

Von: ag
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Die SPD hat zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine Sondersitzung des Betriebsausschusses der Gemeinde Roetgen beantragt, um abermals über die Entwässerungssituation im Bereich Im Dorf/Muerenbruch zu diskutieren und über das von einem Ingenieurbüro vorgelegte Entwässerungskonzept erneut abzustimmen.

 Der Bauausschuss hatte dem Konzept zugestimmt, im Betriebsausschuss wurde es dann aber mit knapper Mehrheit abgelehnt. Stattdessen entschieden sich die Ausschussmitglieder für einen Antrag der UWG. Dieser Antrag umfasste u.a. die Ertüchtigung des Nebenarms „Oberer Faulenbruch“ unterhalb des Vennbahnradweges.

Geprüft werden sollte auch, wie es um die Gewässerzuführung in den alten Drainageleitungen stehe und die mögliche Einleitung der Gewässer in den unteren verrohrten Faulenbruch. Außerdem sollte drei Monate lang eine Dokumentation über die gewonnenen Erkenntnisse erstellt werden.

Verwaltung nimmt Stellung

Die SPD kritisiert, dass die fachlichen und rechtlichen Konsequenzen zum Zeitpunkt der Abstimmung noch nicht auf den Tisch gelegen hätten. Eine ausführliche Stellungnahme der Verwaltung mache nun deutlich, dass mehrere Punkte technisch und/oder rechtlich nicht realisierbar oder zumindest fragwürdig seien. Außerdem seien die vorgesehenen Maßnahmen „mit bislang noch nicht überschaubaren Kosten verbunden“, wobei allein das mehrmonatige Monitoring mit einem fünfstelligen Betrag zu Buche schlagen werde.

„Neben der aller Voraussicht nach fehlenden Durchführbarkeit des Alternativkonzeptes wäre eine weitere Verfolgung dieser Überlegungen mit einer erheblichen Verzögerung von solchen Maßnahmen verbunden, die den Anwohnern tatsächlich helfen würden“, schreibt die Roetgener SPD in ihrem Antrag.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert