Schmidt - Wildpark wird zur Kinderstube

Wildpark wird zur Kinderstube

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
wildpark-schmidt-bu
Bei Familie Wildschwein ist viel los. Jede Menge Nachwuchs hat sich eingestellt.

Schmidt. Im Frühjahr finden viele Besucher regelmäßig den Weg in den Wildpark Schmidt, nicht zuletzt, um in die Kinderstuben des heimischen Wildes zu schauen.

Gleich hinter dem Eingang hüpfen die Ziegen und Zicklein herum, hier würden die Kinder am liebsten bleiben. Eine große Gruppe Rotwild liegt auf der Wiese gegenüber gerne in der Nachmittagssonne. Zur Zeit sind die Tiere im Fellwechsel und einige sehen ein wenig struppig aus. Kapitale Hirsche mit ausladendem Geweih behaupten die besten Plätze bei der Fütterung.

Folgt man dem Weg ins Tal, so trifft man in einem weiteren Gehege Muffelwild an. Unten im Teich, der von drei Bächen gespeist wird, tummeln sich Enten verschiedener Arten. Der Fuchs hat die Gänse gestohlen, man vermisst ihr energisches Geschnatter; aber bald sollen neue angeschafft werden.

Eine Attraktion sind zweifellos die Frischlinge. Mehrere Würfe kann man im Schwarzwildgatter beobachten. Das Gequieke der Kleinen und das Grunzen der Alten zeugt von regem Betrieb im Wildschweinkindergarten. Mitunter kommt es zu Auseinandersetzungen, denn hier herrscht Futterneid.

Das Damwild erwartet seinen Nachwuchs im Juni, dann werden die niedlichen Kitze wieder alle Blicke auf sich ziehen. Rehwild und Muffelwild tummelt sich auf einem großen Terrain.

Gepflegte Wege und 118 Morgen

Insgesamt dehnt sich der Wildpark auf einer Fläche von 118 Morgen aus. Die Wege des Rundgangs im stillen Wald mit seinem frischen Frühlingsgrün sind sehr gepflegt; der Spaziergang ist nicht anstrengend, immer wieder kann man auf einer Bank verweilen, viele Vogelarten entdecken und ihrem Gesang lauschen.

Zum Abschluss lässt man sich gern im Café von hausgebackenem Kuchen verführen, der schon fast legendär ist. Der Wildpark ist täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet, Einlass bis 17 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert