Wetter spielt mit beim Jubiläumsrennen des MSC Höfen

Letzte Aktualisierung:
Gute Ergebnisse ezielten die j
Gute Ergebnisse ezielten die jungen Kartfahrer des MSC Höfen. Bei Rennen in Monschau fuhr das Team zum zweiten Mal den Mannschaftssieg ein. Foto: Verein/Walter Kaulen

Höfen. Ob es an dem für viele verlängerten Wochenende lag oder vielleicht auch an der doch recht schlechten Wettervorhersage, es kamen leider nur 70 Kinder zum 20. ADAC-Jugend-Kart-Slalom des MSC Höfen auf die Monschauer Haag.

Aber die durften letztendlich doch alle bei trockenem Wetter ihre Läufe fahren, und so kam es zu spannenden Kämpfen in den verschiedenen Altersklassen.

Dank der fast 40 Helfer, die der Motorsportclub Höfen eingesetzt hatte, lief die gesamte Veranstaltung wieder völlig problemlos ab. Bei den Jüngsten waren die Starter des MSC Höfen leider zu nervös, um ganz nach vorne zu fahren. Nico Wollgarten, der als einer der Favoriten galt, lag nach dem ersten Lauf noch auf Schlagdistanz hinter dem Führenden. Aber im zweiten Lauf kegelten dann gleich acht Pylone und es blieb der 5. Platz dank der schnellen Zeiten.

Lars Kaulen wieder siegreich

Den Sieg holte hier Dustin Simons vom PSV Aachen. In der Klasse der 10 - 11 Jährigen musste Alina Kaulen auch den Nerven Tribut zollen und holte sich ebenfalls einen fünften Platz.

Umso erfreulicher aber für den MSC Höfen, dass Niklas Alzer wie in Düren wieder eine tadellose Leistung lieferte und souverän siegte. In der Klasse K3 hat der MSC in diesem Jahr kein Kind am Start, hier siegte Marques Rübenstrunk vom AC Radevormwald. Die Klasse K4, in der die 14 - 15-jährigen Jugendlichen gegeneinander antreten, sah wieder ein extrem enges Finish. Die fünf Erstplatzierten blieben alle ohne Fahrfehler und zwischen den ersten beiden Plätzen entschieden gerade mal 4/100 Sekunden. Diesen Vorteil hatte Lars Kaulen vom MSC auf seiner Seite und konnte damit seinen Erfolg von vor drei Wochen an gleicher Stelle (beim Rennen des MC Roetgen) wiederholen.

Eine saubere Leistung zeigte aber auch noch Tobias Pesch aus Höfen, der Platz drei belegte. Bei den Ältesten erfuhr sich Enrico Steffens wieder einen guten vierten Platz, wobei nur eine Pylone ihm zum dritten Mal in Folge den Sprung aufs Treppchen verwehrte. Der Sieg ging hier an Oliver Streich vom MSC Wahlscheid. Die zwei Klassensiege und der dritte Platz sowie eine glückliche Wahl bei der Zusammenstellung der Mannschaft sorgte dafür, dass der Motorsportclub Höfen bereits zum zweiten Mal in dieser Saison den Mannschaftssieg einfuhr und in der Meisterschaft des ADAC Nordrhein jetzt auf den zweiten Platz geklettert ist.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert