Werner Coslers erstes Buch: Liebesroman mit Witz und Lerneffekt

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
„Lieben und Leben in Roetgen
„Lieben und Leben in Roetgen” in früherer Zeit hat hat Autor Werner Cosler in seinem Erstlingswerk „Setz Dich” aufgegriffen.

Roetgen. „Setz Dich!” Wer kennt nicht diese gerade in der Eifel verbreitete Aufforderung? Sie muss nicht immer die pure Freundlichkeit bedeuten. Manchmal klingt dieser Imperativ eher wie eine Drohung, ein andersmal wie eine Einladung zu einem vertrauten Gespräch.

„Setz Dich” lautet auch der Titel eines soeben erschienenen Romans. In diesem Roman (mehr wohl eine historische Erzählung) beschreibt Werner Cosler das „Lieben und Leben im Dorf Roetgen”. Es ist das Erstlingswerk des 62-jährigen Ur-Roetgeners. Als Grundlage für sein Buch diente dem Autor eine Familien- und Ortschronik. Diese Schrift enthielt eine Reihe von Anekdoten, aber als Veröffentlichung von allgemeinem Interesse wäre sie nicht Betracht gekommen. Aber dann hatte die Ehefrau des Autors im Urlaub die zündende Idee: Man könnte doch die Aufzeichnungen in einen Liebesroman einbinden. Die Mixtur aus ortsgeschichtlichen Begebenheiten und romanhaften Erzählungen gefiel Werner Cosler auf Anhieb, und so werden in seinem gut 200 Seiten starken Werk, angereichert mit 23 SW-Abbildungen, in gut lesbarer Form spannende und entspannende Episoden erzählt.

Die Geschichte könnte sich in jedem Eifeldorf abgespielt haben. Der Autor lässt aber den Roman in Roetgen, seinem Heimatdorf, spielen. Dadurch kann er die Örtlichkeiten und Charaktere glaubhaft und authentisch beschreiben. Es ist kein Buch über die Kriegszeit und auch kein Eifelkrimi. Es ist wie gesagt ein Roman über die Liebe und das Leben in der Eifel: Traurig, heiter und lehrreich. Es geht um die keinen Missgeschicke und Tücken des Alltags, die unterhaltsam und informativ erzählt werden. Der Leser erfährt Überraschendes und Verwunderliches über das Landleben, ob es sich um die Versteigerung der Plätze auf der Orgelbühne handelt oder um die Technik des Kühemelkens.

Erzählt wird die Geschichte von Matthias und Else (es handelt sich um die Eltern des Autors) zwischen den Jahren 1927 und 1947. Viele witzige Anekdoten, wissenswerte Erläuterungen ohne zu belehren, hintergründige Erzählungen und auch traurige kleine Geschichten sind in den leichten Roman eingebunden. Wichtig ist dem Autor Einblick in die Lebensbräuche und die Arbeitswelt der Eifeler in dieser Zeit zu verschaffen, die Begreiflichkeit alter Handwerke zu entdecken und die Schönheit seiner Heimat wiederzugeben.

Familie seit 1683 in Roetgen

Werner Cosler: „Es ist ein Buch für alle, die beim Lesen Ruhe und Entspannung suchen, gerne schmunzeln und dabei Wissenswertes erfahren.”

Werner Cosler wurde 1949 in Roetgen/Eifel geboren. Seine Familie ist im Ort seit 1683 ansässig. Er studierte Betriebswirtschaft an der Universität des Saarlandes, war danach in der Geschäftsführung verschiedener Industriebetriebe tätig und Immobilienmakler in der Eifel. Er lebt in seinem Geburtsort Roetgen mit seiner Familie. „Als Referenz kann er einen Vorfahren Hermann-Josef Cosler angeben, der 1864 seine „Schriften eines Monscheuers” in drei Bänden verfasste.

Zwei Lesungen in Simmerath und Roetgen

Der Autor Werner Cosler lädt zu zwei Lesungen aus seinem Roman„Setz Dich” ein. Die erste Lesung ist am Montag, 12. November um 20 Uhr in der Buchhandlung „Der Buchladen”, Hauptstraße, in Simmerath. Die zweite Lesung findet am Mittwoch, 14. November um 20 Uhr in der Buchhandlung „Lesezeichen” in Roetgen, Hauptstraße, statt.

Werner Cosler, „Setz Dich”/Lieben und Leben im Dorf Roetgen”, Roman, 210 Seiten, 23 SW-Fotos, erschienen im Helios-Verlag Aachen, erhältlich im örtlichen Buchhandel, Preis: 14,50 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert