„Wenn Frauen immer weiter fragen“: Schroth mit neuem Programm

Letzte Aktualisierung:
14549651.jpg
Begeistert sein Publikum seit Jahren: Horst Schroth Foto: O. Fantitsch

Roetgen. Im Jahr 2008 zeigte Horst Schroth sein legendäres Programm „Wenn Frauen fragen“ im Hamburger „St.-Pauli-Theater“ zum ersten Mal. Seitdem hat er sein Publikum scharenweise begeistert. Auf Horst Schroth sind im Laufe der Zeit so viele neue Fragen eingeprasselt, dass er sich jetzt zu einem Update für Fortgeschrittene gezwungen sieht.

„Mein Mann weigert sich beharrlich, mit mir zu tanzen! Was ist nur los mit dem Kerl?“ „Mein Mann weiß zwar genau, dass Gerd Müller am 7. Juli 1974 im WM-Finale in der 43. Minute das Siegtor zum 2:1 geschossen hat. Aber wann wir geheiratet haben? Fehlanzeige! Was hat dieser Mensch eigentlich im Kopf?“

Schroth nimmt diese Fragen ernst und hat sich an die Arbeit gemacht, an seiner Seite Kultregisseur Ulrich Waller. Die Antworten gibt es im neuen Programm „Wenn Frauen immer weiter fragen“. Die Veranstaltung findet am Samstag, 3. Juni, im Bürgersaal der Gemeinde Roetgen, ab 20 Uhr statt. Vorverkauf: www.ticket-regional.de/roetgen sowie Telefon 0651/ 9790777.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert