Weltkriegsgedenken in Bastogne und Henri-Chapelle

Von: ale
Letzte Aktualisierung:

Schmidt. Zu einer Bustour nach Bastogne und nach Henri-Chapelle in Belgien lädt der Geschichtsverein Heimatbund Schmidt ein. Diese Fahrt reiht sich ein in verschiedene Gedenkveranstaltungen zum 70. Jahrestag des Kriegsendes des Zweiten Weltkrieges.

Am 2. Mai startet der Bus um 9 Uhr auf dem Parkplatz vor der Kirche in Schmidt. Von dort geht die Fahrt zunächst nach Bastogne, einem Ort, der im Rahmen der „Ardennenoffensive“ belagert und hart umkämpft wurde.

Auch die 101. „Airborn Division Lightning“, die im Februar 1945 Schmidt erobert hatte, war in diese Gefechte verwickelt. In Bastogne wird das neu gestaltete Museum besucht und das 1950 errichtete Monument.

Besuch des Soldatenfriedhofs

Anschließend sind zwei Stunden eingeplant für Mittagessen und/oder Besichtigungen. Danach geht es weiter zum amerikanischen Soldatenfriedhof nach Henri-Chapelle. Die Rückkehr ist gegen 17.30 Uhr vorgesehen.

Aus dem Leader-Projekt „Lokales Weltkriegsgedenken“ erhält der Geschichtsverein Heimatbund Schmidt einen Zuschuss für diese Fahrt, sie wird ebenfalls von der Sparkasse Düren und der Städteregion Aachen unterstützt. Deshalb kann der Fahrpreis auf 10 Euro pro Person begrenzt werden; der Eintritt ins Museum kostet 9 Euro.

Aus organisatorischen Gründen bittet der Geschichtsverein Heimatbund um Anmeldung bei Heinz Claßen, Kirchweg 3a in Schmidt, Telefon 02474/1276, oder bei Rudolf Nießen, Bergstraße 17 in Schmidt, Telefon 02474/1283.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert