Weil 2000 Euro fehlen: Roetgener Weihnachtsmarkt fällt aus

Von: Carmen Krämer
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Der Sommer ist noch nicht vorbei, und trotzdem muss schon jetzt an den Winter gedacht werden. Auch die Roetgen-Touristik schaut voraus und musste dabei feststellen, dass es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt am Roetgener Rathaus geben kann.

„Die Verluste der letzten Jahre waren einfach zu hoch”, erklärt Georg Dittmer, Vorsitzender der Roetgen Touristik. „In diesem Jahr würden wir mit der Durchführung des Weihnachtsmarktes mindestens 2000 Euro Verlust machen, darum muss er leider ausfallen.”

Seit gut 30 Jahren gab es den Weihnachtsmarkt in Roetgen, bei dem in früheren Jahren im Schnitt rund zehn Buden besetzt waren. Die Gebühr zum Mieten einer Bude beträgt 255 Euro und soll nach Möglichkeit auch nicht erhöht werden. Damit werden jedoch die Auf- und Abbaukosten, die von der Touristik getragen werden, nicht gedeckt, sodass es bereits hier zu Defiziten kommt.

Zudem muss die Roetgen-Touristik für Strom, Lichterkette, Marktgebühr und die anfallenden Kosten für die Konzerte verschiedener Musikvereine an den einzelnen Wochenenden aufkommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert