Weihnachtsverlosung: Der Hauptgewinner kann durchstarten

Von: maxs
Letzte Aktualisierung:
13702684.jpg
Noch passen die beiden Glücksfeen Greta und Ella auf den neuen Kleinwagen auf. Doch der Hauptgewinn der 21. Simmerather Weihnachtsverlosung wartet bereits darauf, vom glücklichen Gewinner abgeholt zu werden. Foto: Max Stollenwerk

Simmerath. Erwartungsfrohe Spannung lag am Donnerstagabend über dem Autohaus Stephan Breuer in Witzerath, denn die Ziehung der Gewinnerlose der Weihnachtsverlosung des Simmerather Gewerbevereins stand auf dem Programm. Bereits zum fünften Mal fand die Ermittlung der Gewinner nun im Witzerather Autohaus statt.

Passend zur 21. Weihnachtsverlosung zogen die beiden Glücksfeen Greta Braun (4) und Ella Poschen (5) die 21 glücklichen Gewinner. Die Spannung steigerte sich dabei bis zum Schluss, da der Hauptgewinn, ein schmucker Opel der Karl-Edition im Wert von rund 13.000 Euro, erst mit dem letzten Los gezogen wurde.

Abwechselnd zogen die beiden Glücksfeen die sechs Ziffern, bis schließlich feststand: Der Hauptgewinn fällt auf das Los mit der Nummer 111467. Den beiden Glücksfeen hatte ihre Aufgabe so viel Freude bereitet, dass sie im Anschluss am liebsten direkt das nächste Auto verlost hätten und erwartungsvoll fragten, wann denn die nächsten Lose gezogen würden.

„Große Bereitschaft der Betriebe“

Michael Haas, der Vorsitzende des Simmerather Gewerbevereins, sagte während der Gewinnermittlung, dass die circa 80 Betriebe aus Einzelhandel, Gewerbe oder Handwerk, die sich in diesem Jahr an der Verlosung beteiligten, eine „große Bereitschaft gezeigt hätten, an der Aktion teilzunehmen und viele sich bereits von sich aus melden“. Je nach Größe würden die einzelnen Betriebe eine unterschiedliche Anzahl an Losen erhalten und beteiligten sich entsprechend an der Finanzierung der Gewinne, erläuterte Haas.

Die Zahlen für die Lose würden eigens in einer Behindertenwerkstatt in Belgien gestanzt, bevor sie gedruckt würden. „Wir sind stolz, dass wir es seit nunmehr über 20 Jahren schaffen, diese Verlosung für unsere Bürger auf die Beine zu stellen. Viele Kommunen und auch größere Städte schaffen dies nicht über einen solch langen Zeitraum“, stellte er erfreut fest.

Aus der Bevölkerung gebe es nur positive Resonanz, denn keiner wolle es sich „durch die Lappen gehenlassen“, die Chance auf den Gewinn des Autos zu versäumen, sagte er über die große Beliebtheit der Verlosung, an der auch viele Touristen und Gäste aus den Nachbarländern Belgien und den Niederlanden teilnehmen würden. Falls einer von ihnen das Auto gewinnen sollte, würde der Besuch in der Nordeifel wohl immer in positiver Erinnerung bleiben.

Scherzhaft fügte er noch hinzu: „Einige der teilnehmenden Betriebe haben mir schon gesagt, dass sie nach der Aktion automatisch zu den Losen greifen wollen und dann merken, dass sie nicht mehr da sind. In der ersten Zeit denkt man dann, dass man etwas vergessen hat.“

Zu den Regularien erklärte Haas noch, dass die Lose, die im Rahmen der Weihnachtsverlosung nicht ausgegeben worden seien, in Listen erfasst seien, damit eventuell ein neues Los gezogen werden könne.

Weitere Gewinne

Bevor Greta Braun und Ella Poschen den Hauptgewinn ermittelten, hatten sie bereits die Gewinnlose für die 20 Simmerather Geschenkarten über 50 Euro gezogen, die in zahlreichen Simmerather Geschäften eingelöst werden können.

Nachfolgend die Gewinnnummern für die 20 Simmerather Geschenkkarten, deren Besitzer sich ab sofort bei Elektro-Leister (Telefon 02473/1222) melden können: 204743, 246521, 216119, 222592, 135414, 108650, 158640, 103706, 150237, 247283, 220216, 154144, 163914, 292830, 243841, 245929, 188596, 193525, 122415, 277932.

Schließlich bleibt noch die Frage offen, welcher glückliche Gewinner künftig mit dem kleinen Flitzer die Straßen der Nordeifel und Umgebung erkunden darf.

Autohaus-Inhaber Stephan Breuer wünscht demjenigen jedenfalls schon einmal „unvergessliche und erlebnisreiche Fahrten sowie ein stets sicheres Ankommen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert