Wehrleute suchen Selbstmörder: Großeinsatz

Letzte Aktualisierung:
Perlbachtalsperre Nacht Einsatz
Die Einsatzkräfte konnten den Vermissten nur noch tot bergen. Foto: zva

Monschau. Mit zahlreichen Einsatzkräften haben Polizei und Rettungsdienste am späten Dienstagabend im Bereich der Perlbachtalsperre nach einer vermissten männlichen Person aus dem Stadtgebiet gesucht.

Die Leitstelle hatte als Amtshilfe für die Polizei neben dem Technischen Hilfswerk (mit Einsatzbooten) sowie einem Notfallseelsorger Kräfte der Feuerwehren aus Monschau, Höfen, Kalterherberg und Mützenich alarmiert, um die Suche mit sogenannten „Power Moon”-Leuchten, gasbetriebenen Großstrahlern zu unterstützen.

Da der suizidgefärdete Mann in einem Abschiedsbrief einen entsprechenden Hinweis gegeben hatte, wurde die Suche zunächst auf den Bereich der Talsperre selbst beschränkt.

Hier entdeckten die Helfer den Vermissten bereits nach kurzer Suche im Wasser im Bereich des Dammes.

Über die ausgefahrene Drehleiter des Altstadt-Löschzuges konnte der Mann geborgen werden, der hinzugerufene Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Gesuchten feststellen. Der Einsatz war gegen 0.30 Uhr beendet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert