Nordeifel - Wasserpreis bleibt vorerst stabil

Wasserpreis bleibt vorerst stabil

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
9019502.jpg
Bei der Netzerneuerung (4,4 Kilometer sind im nächsten Jahr eingeplant) drückt der Wasserverband aufs Tempo: Im Jahr 2015 werden insgesamt 5,2 Kilometer Netz- und Ortsleitungen ausgetauscht. Foto: P. Stollenwerk

Nordeifel. Mit Verlusten und guten Vorsätzen hat der Wasserversorgungszweckverband Perlenbach das Jahr 2015 abgeschlossen, so dass die Verbandsversammlung letztlich einstimmig dem Wirtschaftsplan 2015 seine Zustimmung erteilen konnte.

Der Jahresfehlbetrag 2014 in Höhe von 190.000 Euro ist ist für das Wasserwerk gut steuerbar, da der Verband generell nicht beabsichtigt, Gewinne zu erzielen, da er für diesem Fall in der Steuerpflicht genommen würde. Erfreulich aus der Sicht des Verbrauchers ist die Tatsache, dass sowohl für 2015 als auch für 2016 keine Erhöhung des Wasserpreises derzeit 2,69 Euro/cbm) vorgesehen ist.

Bei der Netzerneuerung (4,4 Kilometer sind im nächsten Jahr eingeplant) drückt der Verband aufs Tempo, denn die Rate liegt auch 2015 wieder bei rund 0,8 Prozent. Dies bedeutet, dass insgesamt 5,2 Kilometer Netz- und Ortsleitungen ausgetauscht werden. Ansonsten spürt der Verband deutlich die aus seiner Sicht positiven Auswirkungen der Niedrigzinsphase, die die Bautätigkeit hat anziehen lassen. So wurden 2014 insgesamt 154 neue Hausanschlüsse verlegt, in kommenden Jahr werden es 122 sein.

Dennoch geht der durchschnittliche Wasserverbrauch weiter zurück. Er hat sich auf 45 Kubikmeter pro Jahr und Einwohner im Verbandsgebiet eingependelt. Auf den Wasserverkauf wirkt sich auch die demografische Entwicklung aus. In den zurückliegenden fünf Jahren geht die Bevölkerung im Verbandgebiet, das rund 50.000 Einwohner versorgt) jährlich um gut 200 Personen zurück.

Der Wirtschaftsplan 2015 sieht aus Wassergeldeinnahmen rund 6,1 Millionen Euro vor, der größte Ausgabeposten sind die Personalkosten (2,9 Millionen Euro).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert