Warnstreiks in der Eifel überschaubar

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Im ersten Verhandlungstermin der Tarifrunde 2014 in Potsdam haben die öffentlichen Arbeitgeber des Bundes und der Kommunen kein Angebot vorgelegt. Also hat die Gewerkschaft Verdi für den Dienstag zu Warnstreiks aufgerufen. Auf der Liste der bestreikten Betriebe stehen auch der Landesbetrieb Straßenbau und der Wasserversorgungszweckverband Perlenbach. Unwahrscheinlich.

In der Niederlassung des Landesbetriebs in Rollesbroich aber wird man sich am Warnstreik nicht beteiligten, sagte Bruno Alzer, Leiter der Straßenmeisterei Simmerath. Beim Wasserwerk Perlenbach in Imgenbroich dürften die Auswirkungen nach Einschätzung des stellvertretenden Betriebsleiters Gerhard Schmitz ebenfalls überschaubar bleiben, auch wenn im Verwaltungsgebäude der Warnstreik-Aufruf plakatiert worden sei.

Schmitz betont, dass unabhängig vom Umfang des Warnstreiks die Versorgungs-Sicherheit in jedem Falle gewährleistet sei. Dass es zu Verschiebung von mit Kunden vereinbarten Terminen komme, sei eher unwahrscheinlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert