Walderlebnistage: Wichteln und Baumgeistern begegnen

Letzte Aktualisierung:
12325639.jpg
„Pflanzen zum Essen und Heilen“, „Waldwerkstatt“ oder „Bogen, Schwert und Speer“ sind nur drei von insgesamt 14 dreistündigen Themenwanderungen für Menschen ab fünf Jahren, die Förster Jörg Melchior anbietet.

Simmerath. Auch im Jahr 2016 finden wieder Walderlebnistage mit Förster Jörg Melchior in Simmerath statt. In der ersten und letzten Woche der NRW-Sommerferien werden ganztägige und dreistündige Erlebniswanderungen mit verschiedenen Themenschwerpunkten angeboten.

Diese bieten insbesondere für Familien mit Kindern, aber auch für interessierte Erwachsene völlig neue Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt unserer heimischen Wälder.

„Pflanzen zum Essen und Heilen“, „Waldwerkstatt“ oder „Bogen, Schwert und Speer“ sind nur drei von insgesamt 14 dreistündigen Themenwanderungen für Menschen ab fünf Jahren, die Förster Jörg Melchior vom Regionalforstamt Rureifel - Jülicher Börde des Landesbetriebes Wald und Holz NRW in der ersten und letzten Woche der Sommerferien anbietet.

Wissenswertes über Pflanzen

Abseits der Wege kann Wissen rund um den Wald teils spielerisch, teils forschend erworben werden. Spuren, Federn, Haare, Schlaf- oder Fraßstellen von Tieren werden gesucht. Fantasie ist gefragt, wenn es um die mystischen Waldwesen, wie Wichtel oder Baumgeister geht. An zwei Terminen wird auch Grundwissen zum Speer- und Bogenbau vermittelt. Ebenso locken die Geheimnisse um die Heil- und Zauberkräfte der Pflanzen und manches „Unkraut“ entpuppt sich als sehr schmackhaft.

Zum Thema Wichtel, Baumgeister und andere Waldbewohner findet die Erlebniswanderung für Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren mit Begleitern am Sonntag, 10. Juli, 10 bis 13 Uhr; Montag, 11. Juli, 13 bis 16 Uhr; Montag, 15. August, 13 bis 16 Uhr und am Sonntag, 21. August, 10 bis 13 Uhr statt.

Wissenswertes über Pflanzen zum Essen und Heilen erfahren die Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren am Dienstag, 12. Juli, 9 bis 12 Uhr und Dienstag, 16. August, 9 bis 12 Uhr.

Tiere in Feld und Wald

Bei der Erlebniswanderung für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren mit Begleitern erfährt man mehr über Tiere in Feld und Wald am Mittwoch, 13. Juli, 9 bis 12 Uhr, und Mittwoch, 17. August, 9 bis 12 Uhr, nachmittags werden eventuell Zusatztermine angeboten.

In der Waldwerkstatt werden am Donnerstag, 14. Juli und 18. August, jeweils von 9 bis 12 Uhr (nachmittags evtl. Zusatztermin) aus geeigneten Stöcken, Pflanzen oder Rindenstücke, die vorher im Wald gesucht werden, Wanderstöcke, Flöten, Boote oder anderes gebastelt. Diese Wanderung bietet sich für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren mit Begleitern an.

Ein Tourangebot für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 16 Jahren mit Begleitern unter dem Motto „Bogen, Schwert und Speer“ findet am Samstag, 9. Juli und 20. August, jeweils von 10 bis 13 Uhr statt. Es handelt sich um eine Veranstaltung, bei der größere Kinder und Jugendliche Ausdauer beweisen können und mal etwas „Wilderes“ schnitzen dürfen. Gelichzeitig wird Grundwissen zum Speer- und Bogenbau vermittelt.

Eine Wanderung für alle, die entdecken wollen, welche Vielfalt der Wald abseits der Wege zu bieten hat, unter dem Thema „Wald abseits der Wege“ vermittelt, teils spielerisch, Wissen zu Tieren und Pflanzen. Diese findet für Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren mit Begleitern am Sonntag, 10. Juli und 21. August, von 14 bis 17 Uhr statt.

In den Sommerferien lädt Förster Jörg Melchior am 15. Juli und 19. August wieder Kinder ab acht Jahren, Erwachsene, Eltern und Großeltern ein, ihn auf seinen „Pirschgängen“ durch den Simmerather Gemeindewald zu begleiten. Wissenswertes von A, wie Artenschutz, bis Z, wie Zecke, gibt es zu erfahren. Dabei ist es Jörg Melchior besonders wichtig, das Interesse für Natur und Umwelt zu wecken, die Zusammenhänge zwischen Tier- und Pflanzenwelt verständlich zu machen und die Bedeutung eines gesunden Waldes als Potenzial für unsere Zukunft zu verdeutlichen. Aufgelockert werden die Wanderungen durch Walderlebnisspiele, dem Erkunden eines Baches oder Spurenlesen.

Ein Höhepunkt ist auch wieder der Einstieg in den Staudamm der Kalltalsperre. Der Talsperrenwart des Wasserverbandes Eifel-Rur gewährt hier einen Einblick in die Trinkwasserversorgung. Die Wanderung hat eine Gesamtlänge von zehn Kilometern und ist nicht für Kinderwagen geeignet.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Die dreistündigen Erlebniswanderungen starten und enden immer an der Grundschule Lammersdorf. Wetterfeste und waldtaugliche Kleidung ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl inkl. Begleiter ist bei den halbtägigen Angeboten auf 25 Personen begrenzt. Bei großem Interesse werden nachmittags zusätzliche Termine angeboten. Bei den ganztägigen Erlebniswanderungen mit Einstieg in die Staumauer können bei großer Nachfrage mehrere Gruppen gebildet werden.

Anmeldung

Anmeldungen werden bei der Gemeinde Simmerath entgegengenommen unter Telefon 02473/607159 der per E-Mail ab brigitte.jansen@gemeinde.simmerath.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert