Monschau - Wagen legt Vollbremsung hin: Motorradfahrer stürzen

Wagen legt Vollbremsung hin: Motorradfahrer stürzen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Verkehrsunfall
Um einen Auffahrunfall zu verhindern, haben zwei Motorradfahrer in Monschau versucht, den bremsenden Autos auszuweichen. Das gelang jedoch nicht, beide Fahrer verletzten sich bei dem anschließenden Sturz. Foto: Colourbox

Monschau. Weil ein vorausfahrender Wagen zu stark abgebremst hat, sind zwei Männer mit ihren Motorrädern am Sonntag in Monschau schwer gestürzt. Zuvor wollten die beiden Motorradfahrer einem Unfall entgehen, verloren jedoch die Kontrolle über ihre Zweiräder.

Gegen 12.20 Uhr fuhren die beiden Männer im Alter von 25 und 59 Jahren auf dem Burgring um Monschau aus Richtung Höfen kommend. Zwei Autos fuhren unmittelbar vor den beiden Motorradfahrern. Der erste Wagen, mit niederländischem Kennzeichen, bremste auf Höhe der Bergstraße stark ab, um in diese links abzubiegen.

Nach Angaben der Polizei konnte die Fahrerin des zweiten Fahrzeugs durch eine Vollbremsung einen Unfall verhindern. Die beiden Motorradfahrer versuchten diesem ebenfalls zu entgehen, verloren jedoch, bei dem Versuch auszuweichen, die Kontrolle über ihre Maschinen und stürzten schwer. Das niederländische Fahrzeug entfernte sich von der Unfallstelle.

Der 25-jährige Motorradfahrer wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gefahren werden. Der 59-jährige trug leichte Verletzungen davon. Die Polizei schätzt den Schaden auf ungefähr 4000 Euro. Zudem wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (17)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert