Wählen kann man schon diese Woche

Letzte Aktualisierung:

Monschau. Am Sonntag, 30. August, finden in Nordrhein-Westfalen die Kommunalwahlen statt. Gewählt werden in kreisfreien Städten die Räte und die Bezirksvertretungen und die Oberbürgermeister, in kreisangehörigen Gemeinden wie Monschau, Simmerath und Roetgen die Räte und Bürgermeister sowie - eine Besonderheit in Stadt und Kreis Aachen - der Städteregionstag (bisher Kreistag) und der Städteregionsrat (bisher Landrat). Zusammengefasst: Jeder Wahlberechtigte hat also vier Stimmen.

Wahlberechtigt ist, wer am Wahltag Deutscher oder Unionsbürger (d. h. die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzt) ist, das 16. Lebensjahr (bei allen anderen Wahlen ist das 18. Lebensjahr Voraussetzung) vollendet und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl (also seit dem 14. August 2009) im Wahlgebiet (das ist das Gemeinde- bzw. Kreisgebiet) seine Wohnung hat.

Anders als bei der Europawahl werden die wahlberechtigten Unionsbürger bei den Kommunalwahlen ohne besonderen Antrag von Amts wegen in das Wählerverzeichnis eingetragen. Alle Wahlberechtigten haben bereits eine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten.

Falls einem Wähler bisher keine Wahlbenachrichtigungskarte zugegangen ist, sollte er sich umgehend mit dem zuständigen Wahlamt in Verbindung setzen.

Eine Wahl ist aber auch ohne diese Wahlbenachrichtigungskarte möglich, wenn der Wähler am Wahltag seinen Personalausweis, bei Unionsbürgern den Identitätsausweis, oder Reisepass mit ins Wahllokal bringt.

Die Reihenfolge auf den Stimmzetteln für die Wahl zum Stadtrat richtet sich nach der Stimmenzahl, die die Parteien und Wählergruppen bei den letzten Kommunalwahlen in 2004 erzielt haben. Für die Wahl des Bürgermeisters treten in Monschau vier Kandidaten bzw. Kandidatinnen an: Margareta Ritter, CDU; Gregor Mathar, SPD; Werner Krickel, Grüne und Paul Hüllenkremer, FDP. In Simmerath gibt es die Wahl zwischen zwei Bürgermeisterkandidaten: Karl-Heinz Hermanns (CDU) und Gregor Harzheim (SPD). Ebenso zwei Bewerber treten auch in der Gemeinde Roetgen an: Amtsinhaber Manfred Eis (SPD) und Michael Seidel (CDU).

Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen können noch bis Freitag, 28. August, 18 Uhr, im Falle nachgewiesener plötzlicher Erkrankung sowie weiteren gesetzlich geregelten Ausnahmefällen bis zum Wahltag um 15 Uhr beantragt werden.

Zusätzliche Öffnungszeiten

Bei persönlicher Abholung der Briefwahlunterlagen hat der Wähler die Möglichkeit, direkt vor Ort im Wahlamt zu wählen. Die roten Wahlbriefe, mit denen die Briefwahlunterlagen an die Kommune zurückgesandt werden, müssen am Wahltag (30. August) bis spätestens 16 Uhr beim Wahlamt im Rathaus eingehen. Die roten Wahlbriefe sollten daher möglichst frühzeitig in die Postbriefkästen (spätestens am Donnerstag vor der Wahl) eingeworfen werden oder direkt bei den Wahlämtern in den Rathäusern abgegeben werden.

Das Wahlamt der Stadt Monschau ist außerhalb der üblichen Öffnungszeiten wie folgt zu erreichen: am Freitag, 28. August bis 18 Uhr, 81-218 oder 81-219, am Samstag, 29. August von 9 - 12 Uhr, 81-218 oder 81-219 und Sonntag, 30. August von 7.30 Uhr bis zum Ende der Wahl um ca. 20.30 Uhr, 81-210.

Das Wahlamt der Gemeinde Simmerath ist außerhalb der üblichen Dienststunden zusätzlich wie folgt zu erreichen: Freitag, 28. August bis 18 Uhr 02473/607138 oder 607132, Samstag, 29. August, 8 Uhr bis 12 Uhr 02473/607138 oder 607139, Sonntag, 30. August, 8 Uhr bis zur Ermittlung des Wahlergebnisses, 02473/607132, 607133, 607135.

Hinsichtlich der Rücksendung der Briefwahlunterlagen wird auf folgendes verwiesen: Die ausgehändigten bzw. zugestellten Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahlen sind vom Wähler an das Wahlamt der Gemeinde Simmerath rechtzeitig zurückzusenden, wobei Postgebühren vom Einsender nicht erhoben werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Wahlbriefe persönlich beim Wahlamt abzugeben oder in den Hausbriefkasten des Rathauses einzuwerfen. Berücksichtigt werden nur Wahlbriefe, die beim Wahlamt im Rathaus in Simmerath am 30. August, bis spätestens 16 Uhr eingegangen sind.

Präsentation im Rathaus

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, am Wahltag nach Abschluss der Wahlhandlung ab 18 Uhr den Eingang der Wahlergebnisse aus den einzelnen Wahlbezirken in den Rathäusern Monschau, Simmerath und Roetgen mittels Beamer-Präsentation zu verfolgen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert