Hürtgenwald - Vossenacker wollen ein „Dorfforum“ gründen

Vossenacker wollen ein „Dorfforum“ gründen

Letzte Aktualisierung:

Hürtgenwald. Die Vossenacker haben ehrgeizige Pläne: Sie wollen bundesweit bekannt und berühmt werden als Bewohner eines der schönsten Dörfer Deutschlands. Dazu sind ab sofort vorbereitende Arbeiten erforderlich.

So wird zunächst im Rahmen einer zweiten Dorfkonferenz ein „Dorfforum“ gegründet. Dazu trifft man sich am kommenden Freitag, 12. April, im Dorfgemeinschaftshaus in Vossenack. Von 18 bis 21 Uhr werden dann auch Eckpunkte zur Vorbereitung auf den Bundeswettbewerb diskutiert. Es wird mit dem Erscheinen von über 100 Personen gerechnet.

Wettbewerb im Mittelpunkt

„Jeder ist eingeladen“, teilte Bruno Linzenich, der zum Arbeitskreis „Unser Dorf hat Zukunft“ gehört mit. Die Bewohnerinnen und Bewohner von Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand sind angesprochen. Ein Moderatorenteam vom Büro RaumPlan Aachen wird die Veranstaltung professionell begleiten.

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Landeswettbewerb und der Auszeichnung zum „Golddorf“ steht derzeit die Teilnahme am Bundeswettbewerb im Mittelpunkt. Aber auch die Themen der ersten Dorfkonferenz sind nicht vergessen. An der Umsetzung der erarbeiteten Ideen wird kontinuierlich gearbeitet.

Die Gründung eines „Dorfforums“ gilt als wichtiger Baustein für die Organisation der zukünftigen Aktivitäten im Dorf, unabhängig von den bestehenden Vereinsstrukturen.

„Dorf mit Weitblick“

Unter dem Motto „Vossenack – das Dorf mit Weitblick“ soll der Impuls des Bundeswettbewerbs weiter getragen und alle Bürger aktiv in den Diskussionsprozess eingebunden werden. Aus dem Forum sollen sich später Gruppen bilden, die sich um die einzelnen Themen und Probleme kümmern.

Am 12. April werden unter anderen folgende Themen behandelt: Identität stärken, Zusammenwirken der Vereine, generationsübergreifende Kommunikation, Jugendparlament, Erstellung einer Internetseite für Vossenack, Simonskall und Raffelsbrand, Dorfbild, Sauberkeit, Landschaftsbild, Nutzung und Pflege der Obstwiesen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert