Vossenack trumpft bei der Grünen Woche auf

Letzte Aktualisierung:

Vossenack. Nach den großen Erfolgen mit jeweils einer Goldmedaille beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Kreis- und Landesebene konnte Vossenack am Bundeswettbewerb mit 23 weiteren Dörfern aus der gesamten Republik teilnehmen.

Auch hierbei vertrat der Höhenort das Land NRW mit sehr gutem Erfolg und erhielt durch Bundeslandwirtschaftsminister Dr. Hans-Peter Friedrich auf der „Internationalen Grünen Woche in Berlin“ in einem Festrahmen vor 2300 Besuchern eine Bronze-Medaille überreicht. Diese nahmen stellvertretend Ortsvorsteher Ulrich Hallmanns und Bürgermeister Axel Buch aus Ministerhand mit einer Urkunde entgegen. Minister Friedrich stellte in seiner Festrede alle 24 teilnehmenden Dörfer auf das Siegerpodest, da sie in der „Champions-League“ auf Bundesebene hervorragende Leistungen der Jury präsentiert hätten. „Der Wettbewerb ist eine der größten Bürgerinitiativen Europas.“

Mit über 50 Personen reiste die Vossenacker Delegation vom 23. bis 26. Januar per Bus nach Berlin. Sogar in Berlin lebende Vossenacker waren mit von der Partie und waren stolz auf das erreichte Ziel, einmal in der Bundeshauptstadt bei einer Siegerehrung mit ausgezeichnet zu werden.

Begeistert war man von dem gebotenen Programm in den Messehallen der Grünen Woche, dem Festakt im Kongresszentrum und dem selbst organisierten Berlinprogramm. Auch hier wurde wieder ein großer Zusammenhalt gelebt und das Erreichte zünftig gefeiert. Für den Kreis Düren gratulierte die Wettbewerbsbeauftragte Margarethe Lersch den engagierten Vossenacker Bürgerinnen und Bürgern.

Der Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ steht traditionell unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Und dieser lässt es sich nicht nehmen, alle 24 Dörfer mit einer kleinen Abordnung zu begrüßen. So werden Ende März zwei Vossenacker Repräsentanten von Bundespräsident Gauck empfangen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert