Von der Schulbank in den „Brummi“: Infos für Schüler

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
7470297.jpg
Das Speditionsunternehmen Hermanns & Kreutz aus Kalterherberg betrieb in der GHS Monschau-Roetgen Werbung für den Berufsnachwuchs. Wie Axel Kreuz (re.) mittelte, gibt es für 2014 noch Ausbildungsplätze als Berufskraftfahrer. Foto: A. Hoffmann

Monschau. In der Gemeinschaftshauptschule Monschau-Roetgen war vor einigen Tagen die Spedition Hermanns & Kreutz aus Kalterherberg zu Gast. Sebastian Bodden, Ausbildungskoordinator des Kalterherberger Unternehmens, und Axel Kreutz informierten dort Schüler und Schülerinnen der Klassen 8 und 9 über die Ausbildungsberufe Speditionskaufmann, Mechatroniker und Berufskraftfahrer.

Als Höhepunkt stand nach dem Vortrag eine kurze Fahrt mit dem Fahrschul-Lkw des Unternehmens auf dem Programm, die von den 20 Schülern begeistert wahrgenommen wurde.

Jahrelange Kooperation

Das Speditionsunternehmen und die GHS pflegen seit Jahren eine Kooperation und so mancher GHS-Schüler hat dort inzwischen eine Anstellung beziehungsweise einen Ausbildungsplatz gefunden. Mit 300 Mitarbeitern, davon 180 Fahrern und aktuell 20 Auszubildenden ist die Firma einer der größten Arbeitgeber der Region.

Wie Axel Kreutz dem Konrektor Franz-Josef Prümmer und Lehrer Stephan Wynands schon im Vorgespräch mitteilte, sucht das Unternehmen für das Lehrjahr 2014 noch händeringend Auszubildende als Berufskraftfahrer.

Das können, wie Sebastian Bodden später auch den interessierten Schülern mitteilte, auch Frauen sein. Im Rahmen des Vortrags wurde den Schülern durch einen Imagefilm das Unternehmen und dessen Philosophie näher gebracht. Nach der Firmengründung im Jahr 1990 am Hauptsitz in Kalterherberg errichtete das Familienunternehmen auch Firmenstandorte in Berlin, Chemnitz, Hockenheim, Paris und München.

Ausbildungskoordinator Bodden konnte auf zukunftssichere Arbeits- und Ausbildungsplätze verweisen. Die Schüler ließen sich auch über die Verdienstmöglichkeiten informieren, bevor es dann zum Schluss auf Probefahrt mit dem Brummi ging.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert