Vollständige Führungsmannschaft mit hohem Frauenanteil

Von: M.S.
Letzte Aktualisierung:
9352697.jpg
Ein Brudermeister - charmant in die Mitte genommen. Andrea Franzen (links) und Lisa Merkens zeichnen Ralf Schmitz für 40-jährige Schützentreue aus. Foto: Manfred Schmitz

Imgenbroich. „Die Schützen haben ihren festen Platz in unserer Gesellschaft!“ Klares Bekenntnis des früheren Monschauer Pfarrers Klaus Bamfaste. Der Ehrenpräses der Imgenbroicher Sankt-Hubertus-Schützen – seit 25 Jahren ist er deren überzeugter Förderer – ist Sonntag an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt, um in der Pfarrkirche Sankt Josef die Eucharistiefeier zu halten.

Und dies im Rahmen des Sebastianus-Festes, das die Hubertus-Bruderschaft aus guter Tradition begeht.

Die weltweit im Januar zu Ehren des Schutzheiligen gegen schwere Krankheiten und Patron der internationalen Schützengemeinschaft inszenierten Feierlichkeiten erinnern an einen im Jahre 680 in Rom wegen seines christlichen Glaubens als Märtyrer gestorbenen Jüngling. Er wird in Werken großer Künstler wie Dürer oder Grünewald stets von Pfeilen durchbohrt dargestellt.

Nach dem Messopfer zogen rund 60 Schützen und Gäste unter Geleit von Pastor Bamfaste und zu den Klängen des Monschau/Imgenbroicher Trommler- und Pfeiferkorps, verstärkt um Register der Musikvereinigung, in Uniform zum Bürger-Casino.

Brudermeister Ralf Schmitz hieß dort die Festbesucher willkommen, unter ihnen den amtierenden König Franz I (Tings), Ehrenkommandant Günter Rohleder und Ehrenmitglied Horst Krökel. Schmitz würdigte die positive Untermalung der heiligen Messe durch den Kirchenchor („Eine runde Sache“) und ging mit Genugtuung auf das Ergebnis der vor wenigen Tagen unter reger Mitgliederpräsenz durchgeführten Hauptversammlung der Bruderschaft ein: „Nach langer Zeit personeller Vakanz auf verschiedenen Posten verfügen wir gottlob wieder über einen kompletten Vorstand!“

Ralf Schmitz wurde wiedergewählt, künftig vertreten von Lisa Merkens. Die Geschäftsführung üben Andrea Franzen und Katy Winter aus. Für die Kassenführung sind Christel Franzen und Helga Schreiber verantwortlich. Das Schießmeisterduo wird von Franz Tings und Heiko Winter gestellt. Die Jungschützenmeister heißen Peter Franzen und Dominik Barth. Die Schützen hören auch 2015 auf das Kommando von Rudi Knein und Karl Franzen.

Andrea Franzen und Lisa Merkens blieb es vorbehalten, zum Patronatsfest eine außergewöhnliche Ehrung vorzunehmen. Ralf Schmitz wurde für 40 Jahre Hubertus-Mitgliedschaft ausgezeichnet. Er habe, kommentiert die Geschäftsführerin das seltene Jubiläum des seit drei Jahren amtierenden Brudermeisters, „eine steile Schützenkarriere hingelegt“. Schmitz war zweimal Imgenbroicher Schützenkönig.

Einen weiteren Höhepunkt auf der Agenda des Festtages bildete die Preisverleihung an erfolgreiche Vereinsmeister und Leistungsträger in sportlichen Schießdisziplinen. Die Ausgabe von Urkunden und Leistungsabzeichen wurde auf das Angenehmste von flotten Klängen der Monschau/Imgenbrocher Musikanten unter ihrer Dirigentin Yvonne Schmitz untermalt.

Der Kirchenchor, künstlerisch von Willi Mertgens geleitet, erfreute seine Zuhörer mit einer Ode an die „harmonische Sprache der Musik“ und machten den Lauschenden „ein Lied als Geschenk“. Chorsprecher Bruno Welter versprach in einem Grußwort, die Musica Sacra sei „nicht totzukriegen, wir folgen gern der Einladung Ömscher Schützen und kommen wieder“.

Den Schlussakkord eines einmal mehr glanzvollen Imgenbroicher Sebastianustages bildete die Preisvergabe an Vereinsmeister und Verleihung von Orden und Leistungsabzeichen. In der Damenklasse siegte Lisa Merkens (383 Ringe), bei den Schützen Peter Franzen (392).

Altersklasse: Erster Karl Franzen (391), Senioren: Gewinner Lothar Steffens (374). Mehrfach triumphierte Heiko Winter im Luftgewehrschießen, offene Klasse. Der überragende Leistungsträger errang die Leistungsabzeichen in Gold, Silber und Bronze und sicherte sich zudem in der Schützenklasse die bronzene Plakette.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert