Roetgen - Vier Bewerber im Rennen um Roetgens Bürgermeister-Stuhl

Vier Bewerber im Rennen um Roetgens Bürgermeister-Stuhl

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
9395114.jpg
Eine spannende Frage: Wer zieht als neuer Bürgermeister ins Roetgener Rathaus ein?

Roetgen. Wenn der seit 1999 im Roetgener Rathaus hauptamtlich amtierende Bürgermeister Manfred Eis (SPD) am 20. Oktober 2015 offiziell seinen letzten Arbeitstag hat, dann ist die Nachfolge-Frage in Roetgen längst geklärt. Am 13. September (oder bei einer möglichen Stichwahl am 27. September) wird der neue Bürgermeister in der 8000-Einwohner-Kommune zwischen der Nordeifel und Aachen gewählt.

Die verbleibenden Monate bis zur Entscheidung dürften aber ebenfalls Spannung bieten, und der Wahlkampf hat bereits andeutungsweise eingesetzt.

Der Bürgermeister-Stuhl im Roetgener Rathaus scheint begehrt zu sein. So zumindest könnte man das rege Interesse innerhalb des CDU-Gemeindeverbandes Roetgen interpretieren, diesen Posten zu ergreifen. Bei der am Donnerstag stattfindenden Mitgliederversammlung der Roetgener Christdemokraten (19.30 Uhr, Altes Jägerhaus Mulartshütte) wollen sich dem Vernehmen nach gleich vier Kandidaten den Mitgliedern vorstellen und um Unterstützung für ihre Kandidatur werben. Andere Stimmen in Roetgen sprechen gar von fünf Bewerbern, wieder andere sehen ihre Zahl bereits auf drei geschrumpft.

Unabhängig davon, wie viele Bewerber sich nun bei der Mitgliederversammlung stellen werden, geht die CDU auf alle Fälle den unbequemen Weg, um eine basisdemokratische Entscheidung herbeizuführen. Die Christdemokraten weichen damit zugleich vom Weg des geringsten Widerstandes ab, der darin bestanden hätte, dass wie bei Parteien oft üblich, eine Findungskommission sich auf einen Kandidaten einigt, und der Vorstand diesen dann meist ohne Gegenkandidat der Mitgliederversammlung zur Wahl vorschlägt.

Geplant ist aber diesmal, dass die Bewerber sich mit Programm und Person der Versammlung vorstellen, ehe die Mitglieder dann ihre Wahl treffen.

Dabei ist es übrigens nicht zwingend Voraussetzung für eine Kandidatur, dass die Bewerber der CDU Roetgen angehören.

Aus Roetgener CDU-Reihen war im Vorfeld zu hören, dass man dieses Verfahren im Sinne einer basisdemokratischen Entscheidung durchaus begrüße und mit Spannung der Kandidaten-Kür entgegensehe.

Die Roetgener SPD benannte bereits Ende Oktober 2014 mit Jorma Klauss (40) ihren Bürgermeister-Kandidaten. Klauss ist seit 2014 Ratsmitglied und stellvertretender Fraktionsvorsitzender im Roetgener Gemeinderat. Auf einer weiteren Mitgliederversammlung Mitte Januar 2015 wurde der vom Vorstand vorgeschlagene Kandidat einstimmig gewählt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert