Vielseitigkeit hat einen Namen

Von: ges
Letzte Aktualisierung:
vereinstag-bu
Die Geehrten mit dem geschäftsführenden Vorstand. Foto: Georg Sommer

Mützenich. Groß war die Auswahl an sportlichen Aktivitäten, die der TV Eintracht Mützenich am Samstag seinen Mitgliedern, Freunden und Gönnern am Vereinstag bot. Schon am frühen Nachmittag fanden sich viele Aktive an der Reitanlage im Kleinbüchel ein und begaben sich nach den Begrüßungsworten des Vorsitzenden Joachim Steffens auf die Ü40-Wanderung nach Monschau oder auf eine der vier geführten Radtouren.

Andere zogen das Boule-Turnier oder den „Skikeathlon” (Skiken inkl. Schießwettbewerb mit Lasergewehren) vor, während die Kinder und Jugendlichen auf der Air-Track-Bahn tobten oder die Familien-Olympiade durchliefen.

Für Verpflegung war jederzeit bestens gesorgt, die Bewirtung hatten die St.Georgs-Reiter übernommen, für unterhaltende Musik sorgte Heinz Schreiber vom Konzener „Club 82”.

Am Abend gab es dann ein kurzweiliges Programm mit einigen Showeinlagen von überwiegend eigenen Kräften: Käthe Krings bot mit einer Gruppe Impressionen des jüngst stattgefundenen Deutschen Turnfestes in Frankfurt/Main.

Die Wettkampfturner/Innen der Eintracht um Oberturnwart Florian Müller gaben Kostproben ihres beeindruckenden Könnens in mehreren Schauwettkämpfen. Mit dabei war auch Yan Feldmann, turnerisch in Mützenich groß geworden und mittlerweile beim Turnteam Toyota Köln in der 3. Bundesliga aktiv. Einfach klasse, welch hohes Niveau der Turnsport in Mützenich mittlerweile erreicht hat.

Modenschau weckt Erinnerungen

Bei einer Modenschau gelang es Heike Mertens auf amüsante Weise, die sehr weit reichende Sportbekleidung im TV Mützenich darzustellen. Besonders unter Mithilfe „alter Turnväter” kam manches Schmuckstück einstiger Wettkampf- und Trainingsbekleidung noch mal ans Tageslicht und aus Reihen der gespannten Zuschauer war hier und da zu hören: „Och jo, dä aalde blau-jähle Anzoch moss ich och noch örjendwo em Schaaf han!” Auch die flotten Tanzvorführungen der noch jungen Tanz-Aerobic-Riege um Nadine Mertens kamen beim gut aufgelegten Publikum bestens an.

Nachdem einige Mitglieder aus Händen des Vorsitzenden Joachim Steffens, Geschäftsführer Franz-Karl Boden und Kassiererin Erika Koch Ehrungen für langjährige Treue zum Verein und sportliche Leistungen erfuhren (siehe Kasten), bildeten die drei Aachener Karnevals-Profis Josef, Jupp und Jüppchen den Schluss- und Höhepunkt des geselligen Abends.
Offenbar zuvor in Roetgen beim Stiftungsfest der KG schon „warm gelaufen”, kannte ihr „Verzöll” und Gesang „en dä joe orjinale Oecher Släng” schier kein Ende. Einfach spitze sind diese Drei, auch in Mützenich war´s ein Hochgenuss, ihnen zuzuhören.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert