Vielharmonische Chor: Mit Tönen und Texten geht‘s nur um die Liebe

Letzte Aktualisierung:
14878297.jpg
Freuen sich auf die Präsentation ihres „Liebeskonzerts“ in der Heimat: Der Vielharmonische Chor Roetgen, der das Programm bereits bei der Chorbiennale in Aachen aufführte. Foto: Braatz

Roetgen. Vor Kurzem hat noch die Chorbiennale der Städteregion Aachen mit der langen Chornacht ihr berauschendes Ende gefunden. Mehr als 70 Chöre aus der Region haben ihre musikalische Visitenkarte an diesem Abend abgegeben und ihr Publikum an verschiedenen Orten in Aachen begeistert.

Chöre aus aller Welt verzauberten zahlreiche Zuhörer mit anspruchsvollen Programmen, vorgetragen in hochprofessionellen Präsentationen. Und es war ein Fest auch für den Vielharmonischen Chor Roetgen, der in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge unter Leitung von Rolf Schmitz und Maria Regina Heyne mit sechs weiteren Ensembles beim Abend der Städteregion im Krönungssaal mit Auszügen aus seinem neuen Programm teilnehmen durfte.

Am Sonntag, 2. Juli, wird der Chor dieses Programm auch in der Pfarrkirche St. Hubertus Roetgen vorstellen.

Der Vielharmonische Chor hat sich hierfür ein außergewöhnliches Konzept ausgedacht. Alles in diesem Konzert wird sich um das Thema Liebe drehen – was an sich ja nicht ungewöhnlich wäre, handeln doch die meisten Lieder von der Liebe in alle ihren Facetten: ob unerfüllt, erhofft oder verloren.

Thema aller Zeiten und Menschen

So wird es auch in diesem Projekt sein. „You are so beautiful“ und „Belle, qui tiens ma vie“ etwa sind musikalische Liebeserklärungen an einen geliebten Menschen, und auch wenn sich Sprache, Ausdrucksweise und Musik über die Jahrhunderte verändert haben, die drängende Bedeutung dieses Themas ist für die Menschen geblieben, nicht nur für Dichter und Komponisten.

Der Vielharmonische Chor möchte mit seinem diesjährigen Programm Musiker und Komponisten aus vielen Epochen begleiten, die sich in Wort und Musik diesem so zentralen Lebensthema in unterschiedlicher Weise genähert haben. In unterschiedlichen Besetzungen, a cappella oder mit Klavier, begleitet von der Konzertpianistin Ina Otte aus Aachen, werden die unterschiedlichsten Farben und Facetten der Liebe musikalisch vorgestellt.

Musiker und Komponisten werden zusätzlich aber auch mit Auszügen aus Briefen an den oder die Liebste und anderen Texten zu diesem Thema zu Wort kommen, vorgetragen von professionellen Sprechern. Der Vielharmonische Chor hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Programm auseinander gesetzt und freut sich darauf, seinem Publikum das Ergebnis dieser Arbeit in einem spannenden Konzert am Sonntag, 2. Juli, in der Hubertuskirche, Roetgen, ab 19.30 Uhr vorzustellen. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert