Viele Auftritte: Der Melano-Sound begeistert immer noch Jung und Alt

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
7368418.jpg
Dank und Anerkennung für Mitglieder: Die Musikvereinigung „Melano“ Steckenborn ehrte ihre Jubilare aufgrund „runder“ Mitgliedschaft. Foto: Manfred Schmitz

Steckenborn. „Mit guten Erinnerungen an ein Jahr voller Aktivitäten und schöner Auftritte“ sprechen Vorsitzende Vera Mohren und ihr Vorstandskollegium der Steckenborner Musikvereinigung „Melano“ beim Rückblick auf das Jahr 2013. In dessen Verlauf spielten die 35 Aktiven der Show– und Swingband zu 26 öffentlichen Veranstaltungen auf.

Und im laufenden Jahr ist unter bewährt künstlerischer Leitung des Dirigenten Peter Hürtgen noch ein Auftritt mehr geplant. Ein treues All–Generationen–Publikum ist vom unverwechselbaren und zeitlos gefälligen Melano–Sound nach wie vor fasziniert.

Das erfuhren die mehr als 30 Mitglieder und Gäste, die sich jetzt im Vereinslokal Stollenwerk zur Hauptversammlung einfanden. In ihr Grußwort schloss Vera Mohren auch den Dank an „unsere Inaktiven und unermüdlichen freiwilligen Helfer, unser Serviceteam zum Aufbau der Technikanlagen“ ein. Sie würdigte zudem die wohlwollende Unterstützung durch die Gemeinde Simmerath wie durch die Sparkasse. „Unser Verein lebt und gedeiht dank kreativer Ideen und guter Zusammenarbeit aller Beteiligten“.

Der Tätigkeitsbericht der Geschäftsführerin Anja Kaulard las sich wie ein Alphabet musikalisch höchst unterschiedlicher Anforderungen: Vom Abholen des Hahnenkönigs bis zur Gestaltung von Gottesdiensten reichte die Bandbreite.Musste die traditionelle Palmprozession Ende März infolge heftiger Schneefälle noch abgesagt werden, gelangen Auftritte wie das Musikfest der Städteregion oder das Rurseefest umso trefflicher.

Der vergnügliche Ausflug inaktiver wie aktiver Mitglieder führte im Wonnemonat in die schöne Eifelheimat, es ging zu Küpper nach Widdau und auf die Rohrener Bobbahn. 149 Mitglieder gehören insgesamt dem Verein an. Die Quote der Probenbeteiligung bei den Aktiven lag bei 76 Prozent. Probenfleißigster war Otto Bongard; er war an 42 von 45 Übungsabenden präsent.

Die nächsten Termine stehen kurz bevor: Am 13. April findet die Palmprozession statt, am 30. April geht es in die Maiennacht, und am 4. Mai werden die Steckenborner Kommunionkinder begleitet.

Kassenwart Manfred Knauf teilte einen zufriedenstellenden Finanzüberschuss und ein beruhigendes Rücklagenpolster mit. Die Kassenprüfer Michael Bongard und Ottfried Lutterbach attestierten Schatzmeister Knauf „absolut einwandfreie Buchführung“.

Die Ehrung langjährig treuer Mitglieder bildete einen Schwerpunkt der Tagesordnung. Die Vorsitzende dazu: „Es sind erfreulich viele junge Leute darunter. Die Chancen stehen gut, dass sie uns lange erhalten bleiben.“ Ehrennadeln und Urkunden aufgrund zehnjähriger Zugehörigkeit erhielten Marcel und Vera Haas sowie Carsten, Petra und René Koll.

Mit 25 Melano–Jahren ist Armin Koll Silberjubilar. 30 Jahre gehört Peter Hürtgen dem Verein an, Reinhard Koll ist 40 Jahre dabei und Reiner Stollenwerk sogar 50. Für 25 Jahre förderndes Wirken fand Ulrich König Dank und Anerkennung, ebenso Richard Lauscher und Sascha Stiel. 40 Jahre unterstützt Alfred Förster seine Heimatmusikanten, von der Vorsitzenden als „Vollblut-Oldie, immer für einen spontanen Einsatz gut“, gelobt.

Ausbildung bei den „Big Minis“

Zu guter Letzt erläuterte Vera Mohren Wesen und Ziele der zur musischen Nachwuchsrekrutierung jüngst ins Leben gerufenen Melano–Mini–Band. In ihr seien Kinder und Jugendliche vereint, „die ein Instrument spielen, aber zur vollendeten Ausbildung wie Vorbereitung auf die Integration ins große Orchester noch Hilfestellung versierter Lehrer bedürfen“. Die musikpädagogisch bestens betreute Gruppe „Big Minis“ trifft sich in heiterer Probenrunde mittwochs von 18.30 bis 19.15 Uhr im Vereins–Probenraum. Wer in dieser Spiel– und Lernrunde mitmachen möchte, braucht kein Melano–Mitglied zu sein.

Auskünfte zum kleinen Ensemble erteilt Vera Mohren unter Tel. 02473/939597.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert