Viel Betrieb auf Monschaus Treppen

Letzte Aktualisierung:
14055657.jpg
Viel Betrieb auf Monschaus Treppen: Knapp hundert Läufer waren der Einladung des Konzener Laufteams gefolgt. Foto: Guido Braun

Monschau. Beim 13. Treppenlauf rund um Monschau herrschten beste Laufbedingungen. Knapp hundert Kletterspezialisten waren auf Einladung des Konzener Laufteams am Sonntag mit von der Partie.

Der Start an der Flora mit Rekordbeteiligung leitete die Warmlaufphase hinunter in die Stadt ein, und fortan wurde die Beinmuskulatur kräftig wachgerüttelt und beansprucht. Bis zum verdienten Pausentee in „Beppos Schmiede“ waren zahlreiche knackige Steigungen mit insgesamt 500 Höhenmetern zu bewältigen. Gut gestärkt galt es in Hälfte zwei, die steilen Treppen und Steigungen zu den Stationen Haag, Oberer Kalk, Am Grindel, Haller, Friedhof und Sonntagsley zu bewältigen.

Da es nicht um Siege und Pokale ging, boten sich den Teilnehmern nach den schweißtreibenden Anstiegen immer wieder einmalige Ausblicke auf die historische Altstadt. Besonders die von weiter her angereisten Sportler waren einmal mehr begeistert.

Nach ungefähr 18 Kilometern mit mehr als 1000 Höhenmetern freuten sich die Treppenlauffreunde auf die warme Dusche im Tura-Sportheim an der Flora. Dort hatten die fleißigen Helfer des Konzener Laufteams für ein reichhaltiges Kuchenbuffet gesorgt. Jeder Teilnehmer erhielt als Anerkennung für seine erbrachte Leistung eine Urkunde.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert